Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/554/
— 558 — jedermann; sind hiejür Kriegsvolk und Dienstmannen («mit volke und dienern») notwendig, dann soll der Dienst entgolten werden, wie bei anderen die solchen Dienst tun, doch mit Vorbehalt der laut Bündnis- brief übernommenen Pflichten. Original im Baus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 17,2 cm lang X 33,4, Plica 6,1 cm. Der Pergamentstreifen und das Siegel fehlen. Rück- seite: «Rat Reuers 
1399» (15. Jahrh.); «Ain punttnus zwischen Bisch., hartman von Chur, die sich zewcht auf die alten punntnuss zwischen der herrsch, vnd dess 
Bistumbs» (16. Jahrh.); «Cur 
135» (16. Jahrh.). Regest des 15. Jahrh. im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 228 = Böhm 450 Bd. I fol. 55 a. Regest im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Schalzarchivreperto- rium Lib. 6, S. 611. Regest des 17. Jahrh. im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 582 = Suppl. 58 Böhm fol. 47. Druck: Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven II (S. 355 n. 444). Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 5, n. 290; Krüger Grafen v. Werdenberg n. 609. Erwähnt: Mayer, Geschichte d. Bistums Chur S. 407; Diebolder, Hart- mann II. Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1937 S. 117. 1 Ensisheim, Elsass. 2 Hartmann v. Werdenberg-Sargans zu Vaduz f 1416. 3 Herzog Leopold IV. v. Österreich f 1411. 4 Hinterbregenzerwald, Vorarlberg. 322. ' 
. Innsbruck, 1401 Juli 29. Graf Rudolf1 von Werdenberg gelobt für sich und seine Brüder Hugo2 und Heinrich3, für die auch Graf Heinrich* von Montfort, Herr zu Tettnang, Graf Alb recht 
5 von Werdenberg, Herr zu Blud enz , Graf Alb r e cht 
6 von Werdenberg, 
Herr zu Heiligenberg und Peter 
7 von H e w e n einstehen , den Spruch des Herzogs Leopold8 zur Beile-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.