Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/531/
— 535 Gleichzeitige Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pa- pier 27 cm lang X 30, zweimal gefaltet, ohne Beglaubigung. Rückseite: «Vs- spruch der von Andelo miner herrschcifft zu 
treffen» (15. Jahrh.); «1393 L 101» (16. Jahrh.). Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W. 238 = Böhm 463, fol. 106 b. Reg est: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 4, n. 2379; Thom- men, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven II (1900) S. 291 11. 323. 1 Herzog Leopold IV. f 1411. 2 v. Andlau, Ministerialenfamilie im Elsass. 3 Herzog Leopold III. f 1386. 4 Hartmann v. Werdenberg v. Sargans zu Vaduz f 1416. 5 Heinrich v. Montf'ort-Tettnang f 1408. 6 Johann v. Habsburg-Laufenburg f 1408. 7 Rudolf v. Sulz, Landgraf im Klettgau; sein Sohn Alwig heiratete Verena v. Brandis. 8 Stammburg Tierstein, Gde. Büsserach, Bez. Tierstein, Kt. Solothurn. 9 Weinsberg, Württemberg. 10 Peter v. Torberg, österr. Landvogt und Hauptmann f 1400; Stammburg Gde. Krauchtal, Amtsbez. Burgdorf, Kt. Bern. 11 Wilhelm v. End (Enne) auf Grimmenstein bei St. Margrethen, 'Unter- rheintal, Kt. St. Gallen. 12 Ulrich Thüring von- Brandis, Freiherr, Bruder Wolfharts, Stiefbruder Hartmanns v. Werdenberg zu Vaduz f 1409. 13 Waldsee, Kreisstadt in Württemberg. 14 Rorschach, Kt. St. Gallen. 15 Hornstein, Stammburg im Kreis Sigmaringen, Hohenzollern. 16 Hornberg, Kreis Triberg, Baden. 17 Ems = Hohenems, Vorarlberg. 18 Diessenhofen, Kt. Thurgau. 19 Gesseler, habsburgische Ministerialen aus dem Aargau; Heinrich Ges- seler war erster österr. Vogt zu Feldkirch. 20 Münch v. Landskron, pfirtische Ministerialen.. 21 v. Sal, habsburgische Ministerialen von Ober-Sal bei Pfungen, Bez Winterthur, Kt. Zürich. 22 Stöckli, Patrizierfamilie in Feldkirch, Vorarlberg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.