Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/523/
— 527 — Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 20,3 cm lang X 29,5, Plica 4,2 cm. — Drei Siegel hängen an Pergamentstreifen: 1. (Ul- rich v. Mätsch) rund, 3,4 cm, dunkelgrau in gelber Wachspfanne, Siegelfeld mit Rautenmuster und Roselten, nach rechts stark schief gestellter Spitzovalschild mit drei Schwingen, darüber Helm, Helmdecken, als Helmzier Büffelhörner. Umschrift: + S' VLRICI. DE . AMACIA . 
- 2. (Stadion) rund, 2,5 cm, dunkel- grau in gelber Wachpfanne, Wolfsangel mit Pfauenbusch, Umschrift: + S WAlth. VO. STADGO. 
— 3. (Herweshofen) rund, 2,6 cm, dunkelgrau in gelber Wachspfanne, Spitzovalschild mit Mühlrad? Umschrift: + S . CHVNRADI . E . HERWISHOVIN 
—. Rückseite: «Ein hindergang brief von den Von Metsch vff Hertzog albr. Hertzog Wilhelm vnd Hertzog 
Lüpolten» (15. Jahrh.); «1393 Cur 
135» (16. Jahrh.). Abschrift des 15. Jahrh. im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 238 = Böhm 463 fol. 14 b. Regest im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Schatzarchivreperlo- rium Lib 6, S. 611. Druck : Mohr, Cod. Dipl. 4, S. 222 n. 175. Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 4, n. 2319; Jäger, Regesten, Archiv f. österr. Geschichte 15, S. 355 zu 1394; Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven II (1900) S'. 278 n. 305 mit Les- arten zu Mohr. Erwähnt: Mayer, Geschichte d. Bistums Chur S. 401. 1 Vogt Ulrich IV. v. Mätsch, erster Graf von Kirchberg f 1398. 2 Hartmann v. Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1416. 3 Herzog Albrecht III. von Österreich f 1395. 4 Herzog Wilhelm f 1406. 5 Herzog Leopold IV. f 1411. 301. Feldkirch, 1393 April 7. Herzog Leopold1 von Österreich bestätigt und erneuert auf Bitten der Priorin und des Konventes der Klosterfrauen die Rechte und Freiheiten des neuen Stiftes, genannt die Guldin Müli im Wald V al dun a- im Rankweiler Kirchspiel gelegen, die ihnen Graf Rudolf3 von Montfort, Herr zu Feldkirch selig «und ouch iecz, graf heinreich4 von werdenberg, herr zu Vaduz, geben 
hatten» laut Urkunden, die sie von ihnen besitzen (nach« sag irer briefen die si darumbe / von in hetten»).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.