Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/522/
— 526 — Gleichzeitige Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex Suppl. B 522 = Böhm Suppl. 408 fol. 30 a. - Papierblatt 29,6 cm lang X 22,5, linker Rand 2,5 cm frei, unter der Uberschrift «Colligamen per dominos nostros duces Austrie ad Ecclesiam Curiensem perpetuo 
duramine» (15. Jahrh.). — Handschrift in modernem Pappeeinband, auf der Innenseite des Deckels noch ein Teil des früheren Pergamenteinbandes, bezeichnet «Excerpta quedam Re- gistri quondam Serenissimi Principis Domini Alberti Ducis Austrie et Obliga- tionarii, Incepti Anno Domini etc. MCCClxxx 
quarto» (15. Jahrh.) hat 53 Blät- ter, ab fol. 47 moderner index; ist ein Kopialbuch Herzog Albrechts von Öster- reich von 1384 bis 1393. Regest im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Schatzarchivreperto- rium Lib. 6 S. 609. Druck: Mohr, Cod. dipl. 4, S. 214 n. 167; Ferdinandeum 3. Folge Heft 17 S. 11. Regest: Krüger, Grafen v. Werdenberg n. 525; Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte in österr. Archiven II (1900) S. 271 n. 292 mit Lesarten zu Mohr; Perret, Liechtensteinisches Urkundenbuch III n. 139. Erwähnt: Diebolder, Hartmann II. von Werdenberg-Sargans zu Vaduz, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1937, S. III. Zur Sache: Siehe den Gegenbrief n. 297. 1 Herzog Albrecht III. f 1395. 2 Herzog Wilhelm f 1406. 3 Herzog Leopold IV. f 1411. 4 Hartmann von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1416. 5 Herrschaft Feldkirch, Vorarlberg. 300. St. Veit, 1393 März 8. Vogt Ulrich1 von M ä t s c h, Graf zu Kirchberg erklärt, dass er wegen der Streitigkeiten zwischen ihm und «dem erwirdigen herren hern 
hartmann»2 Bischof von Chur die Entscheidung dem Herzog Albrecht3 und seinen Vettern, den Herzögen "Wilhelm* und Leopold5 überlassen hat. Er verspricht an Eides statt für sich und seinen Sohn, den Spruch Herzog Leopolds5 und seiner Räte, insbesondere Heinrichs von Rotenburg, Hauptmanns an der Etsch und anderer Landleute anzuerkennen und siegelt zusammen mit seinen Dienstleuten W alth e r von Stadion und Konrad von Herweshofen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.