Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/483/
487 — Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 25,5 cm lang X 43, Plica 6,5 cm.- — Siegel des Grafen hängt an Pergamentstreifen, rund, 3,6 cm, schwarzgrau in gelber Wachspfanne, in rankenverziertem Siegelfeld, unten nach rechts schief gestellter Spitzovalschild mit Montforterfahne, Helm und Mitra. Umschrift: + S' RVDOLFI. COMIT . DE . 
MONTEFORTI-. Rück- seite: «Montfort huldigung pro herzog Leup. 1385 
Veldkirch» (16. Jahrh.): «198 an 
Ostermontag (3. April)» (Bleistift 19. Jahrh.). Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 4, n. 1921. 1 Feldkirch, Vorarlberg. 2 Rudolf der Letzte von Montfort-Feldkirch f 1390. 3 Herzog Leopold III. v. Österreich f 1386. 4 Hier liegt ein Hinweis auf Ansprüche Heinrichs von Werdenberg- Sargans zu Vaduz, des Schwestersohnes Rudolfs vor. 291. 1386 Aus dem Wappenbuch der bei Sempach gefallenen Herren, Kitter und Knechte. «Hinrich Schelenberg1/ von Schwaben» Reth «H. Heinrich von Schelenberg1 Ritter Schwa- ben wardt erschlagen mit Herzog Leopoldten2 von Österreich vor Sempach/ Eintrag des 16. Jahrh. im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 1030 = Supplementissimum zu Böhm 1237. — Papierblätter 32,7 cm lang X 22, fol. 3 a ehemals «28», fol. 63 b ehemals 117 b bezeichnet. — Handschrift in Ledereinband mit 77 Blättern mit Ritterbildern und -wappen von fol. 1 — 69, ab fol. 70 alphabetisches Register; auf Vorlageblatt «Museum Francisco-Caroli- num Linz 
a.D.»; wurde 1929 aus Linz eingetauscht, stammt'aus Königsfelden, Aargau: auf fol. 1 Bild Herzog Leopolds, auf fol. 2 a Königin Elisabeths, auf fol. 2 b von Kloster Königsfelden. Auf fol. 3 a Eintrag in grosser Zierschrift des 16. Jahrhunderts, darunter behelmter Krieger in Kettenpanzer kniend auf dem Wappenschild, mit gefalteten Händen. Wappenrock und Ärmel in den Farben des Wappenschildes; Spitzoval- schild mit zwei gelben Balken, in Schwarz, dahinter Helm mit Büffelhörnern als Helmzier; über dem Haupt des Kriegers ein Fisch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.