Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/447/
— 451 — b e r g von Greifensee verpfändeten Feste Gutenberg5, die Rudolf2 wegen einer Feindseligkeit Hermanns* eingenommen hatte. Jch Graf Rudolf, von Montfort. von Veltchierchen. vergich vnd tun chunt offenlich. / mit disem brief, daz mich der hochge- born fürst, mein gnediger herre.Hertzog albrecht.3 / von Öster- reich, vn Steyr, vnd von k e r n d e n . gentzlich verricht, vnd ge- wert hat. zwayer / hundert mark Silbers. darumb ich im ze losen han geben, vnd in geantwurtt./ sein vest Gütenberg.5 die Her- manns4, von Landenberch, von Greiffense. phand, / von demselben meinem herren, Hertzog Albrecht.3gewesen ist. vnd die ich dem vrgenanten / von Landenberch4, het an gewun- nen . vmb die getat. so. er. wider' mich , auf die / obgenanten vest Gütenberg5, getan het. Vnd dez ze vrchund , gib , ich . / disen brief,besigelten mit meinem Jnsigel. Der geben ist ze Chunigs- u e 1 d 
1./ an vreitag. nach vnsrer Vröwen tag, zü der Schidung. Nach Christs geburd. / Dreutzehen Hundert Jar. darnach in dem ayns. vnd fumftzigstem Jar. Übersetzung Ich Graf Rudolf2 von Montfort von Feldkirch be- kenne und gebe kund öffentlich durch diesen Brief, dass mir der hochgeborene Fürst, mein gnädiger Herr, Herzog Albrecht3 von Österreich, von Steier und von Kärnten zweihundert Mark Silbers völlig entrichtet und bezahlt hat, wofür ich ihm zu lösen gab und eingeantwortet habe seine Feste Gutenberg5, die Her- rn anns4 von Landenberg von Greifensee Pfand von eben meinem Herrn Herzog Albrecht3 gewesen ist und die ich dem vorgenannten von Landenberg4 abgewonnen habe, wegen der Tat, die er gegen mich mittels der Burg Gutenberg5 vollbracht hat. Und zu dessen Zeugnis gib ich diesen Brief besiegelt mit meinem Siegel, der gegeben ist zu Königsfelden1 am Freitag nach Unser Frauentag zur Himmelfahrt nach Christi Geburt Dreizehnhundert Jahr, danach in dem einundfünfzigsten Jahr. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 12,6 cm lang X 26, Plica 2,5 cm. — • Siegel Rudolfs v. Montfort, vom Pergamentstreifen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.