Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/437/
261. 1345 Februar 22. Marquart der Alt animann und M ar qu art der Lüt - kircher, Bürger von Memmingen1 bekennen, dass sie die Vogtei zu Oberopfingen2, ihr verbrieftes Pfand von «her Virich3 von Schellenberg» zurückstellen, da sie nun von diesem anFIansLortz verkauft wurde. Es siegeln Marquart der Altammann und für Marquart Lüt kircher sein Bruder, der Stadtammann Hermann Lütkircher vor genannten Zeugen. Abschrift des 15. Jahrhunderts im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien, im Codex B 355 = Böhm 1073, fol. 248 a. - Pergamentblatt 29 cm lang X 21, freier Rand links 2,8 cm, oben «Öpffingen» und «248» (15. Jahrh.) bezeichnet. Regest: Tizian, Archiv f. Geschichte u. Landeskunde Vorarlbergs IX (1913) S. 80 n. 3. 1 Memmingen, Reg.-Bez. Schwaben, Bayern. 2 Oberopfingen, Kreis Leutkirch, Württemberg. 3 Über Ulrich v. Schellenberg siehe Büchel, Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d: Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 82 (ohne Benützung dieser Urkunde). 262. 1346 März 28. Im Tiroler Kanzleibuch des Herzogs Ludwig1 des Branden- burgers erscheint eine Ausgabe Petermanns von Sehen na2 für einen Grafen von Werdenberg.4 fol, 91 b «Debita domini Petermanni» 92 a «Super officium purggrafatus . . Dominus peter- m a n n u s .... Item habet literam pro . X. marcis pro do- dominatione Rubelino aurifabro in poczen3 datis / et . X. marcis pro. quitatione comitis de werdenberg4 facta.. Datum Tyrol. feria tertia post Letare».
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.