Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/424/
— 428 — Erwähnt : Zösmair, Polit. Geschichte Vorarlbergs im 13. u. 14. Jahrh., S. 6 (nach Kopp). 1 Herzog Leopold f 1326. 2 Hugo von Tosters f 1359. 3 Konrad von Klingenberg, von einem Teil des Domkapitels 1318 zum Bischof von Konstanz gewählt, entsagt jedoch bald; 1322 Bischof von Brixen. 4 Über Heinrich v. Schellenber'g siehe Büchel, Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907, S. 55 ff. (ohne Benützung dieser Urkunde). 5 Hugo von Montfort-Bregenz f 1338. 6 Neumontfort, Burg bei Götzis, Vorarlberg. 252. . 1322 Dezember 15. Graf H u g1' von B r e g e nz verpflichtet sich gegenüber dem Herzog Leopold von Österreich, seinen Brüdern und Erben, . dass er ihnen die verpfändete Burg Gutenberg3 gegen 600 Mark Silbers auszulösen gestatte. Ich Graue . h ü g1 von Bregenze dün künt allen den, die di- sen, brief, an sehent, oder horrent lessen., das ich den hogebornen / Fürsten, hertzog. L v p o 112 von Osterich, vnd von Stire., sinen Brüdern, vnd sinen erben. geben sol zelösende die / Bürch. ze Güten- b ü r c h 
3. vnd häne och das, gesworen ze den hailigon. vmbe. seiss. hundert march Silbers . genges, vnd, / gebes, Costentzer, geweges als sü mir von inen stät vnd minen erben.. Ich habe och gesworen. swen ich die Bürch, / enphil, oder, gibe, oder, von erbeschapht, sallent lasse, das der, des selben swer, des ich gesworen häne stet zehabende, / ane geuerde, die losunge, als hie gescriben stät. Das dis stet belibe, als ich, gesworen häne, vmbe, die losunge, / als hie gescriben, ist, minen herren. von O s t e r i c h . vnd iren, erben,, von mir vnd minen erben . des gibe ich. inen., /disen, brieph, mit, minem,.Insigel. fürsigelten,.Dir brieph, wart, gegeben, do man, zalt, von Gotes. geburt, / Drützehen. hvndert, Jar., dar, nach in dem.zwai.vnd zwaintzegosten. Jar., an der, nehsten MitWochen. / nach, Sant. Lvtziun. dage.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.