Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/419/
— 423 — gen. Dies geschah zu Schaan1 an der Fähre und war dieser Brief gegeben, als man zählte von Christi Geburt dreizehnhundert Jahre danach im zwanzigsten Jahre, am nächsten Mittwoch nach St. Johannis- tag zur Sonnwende. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 24,2 — 25,2 cm lang X 29,8 — 30,7, Plica 1,8 cm. — Siegel an Pergamentstreifen: 1. (Hugo v. Werdenberg) rund, 5,7 cm, gelb, Siegelfeld mit Rautenmuster und Kreuzchen, nach heraldisch rechts sprengender Reiter, Helm mit Federbusch, Lanze u. Spitz- ovalschild, Wappen undeutlich, am Pferdehals Spitzschild mit undeutlichem Wappen. Umschrift: + S' HVGONIS . COMITIS . DE . WERDENBERCH 
- 2. (An- ne v. Wildenberg) rund, 3,2 cm, gelb, abgewetzt, Spitzovalschild gespalten, rechts Greif, links Montforterfahne. Umschrift: + S' ANNE DNE . . . WILDEN- BERC 
—. Rückseite: «Chur de. Saz Greiffenstain vnd Burgünn zu fertigen 1320» (15. Jahrh.); «Werdenberg». Regest: im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Schatzarchivreperto- rium Lib. 5, S. 1107. Druck: Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven 1 (1899) S. 165 n. 27411. Regest: Krüger, Grafen v. Werdenberg n. 198. 1 Schaan, Liechtenstein. 2 Hugo v. Werdenberg-Heiligenberg f kurz nach 1329. 3 Anne v. Wildenberg (bei Fellers, Kt. Graubünden) Erbtochter. 4 Greifenstein, Burg bei Filisur, Bez. Albula, Kt. Graubünden. 5 Bergün, Bez. Albula, Kt. Graubünden. 6 Einziger Hinweis auf ein Landgericht in Schaan. Die Erwähnung zu- sammen mit drei sicheren Landgerichtsorten macht diesen Hinweis besonders bedeutsam. 7 Rankweil, Vorarlberg, Sitz eines uralten Landgerichtes. 8 Schwarzach bei Dornbirn, Vorarlberg, Sitz eines noch 1328 vorkom- menden Landgerichtes. 9 Lindau im Bodensee, Sitz eines Landgerichtes. 10 Hinweis auf die schon damals althergebrachte Bedeutung der Steig als Landmark; Liechtenstein gravitiert seit alters in vielem nach Feldkirch. 11 Feldkirch, Vorarlberg. 12 Süri, Churer Ministeriale (vergl. Zenetti, Die Sürgen [1965] S. 12). 1-3 Rittergeschlecht von Bludenz, Vorarlberg. 14 Aspermont, Gde. Trimmis, Kr. V Dörfer, Graubünden. 15 Rorschach, Kt. St. Gallen. 16 Marmels, Bez. Albula, Kr. Oberhalbstein, Kt. Graubünden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.