Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/403/
— 407 — Gleichzeitige undatierte Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 279 = Böhm 577, S. 5 — 7 (ältere Paginierung) Stück 7. — Papierblätter 29,6 cm lang X 21,4, Vorlinierung, auch seitlich, äusserer Rand 4 cm, innerer 2 cm frei; Titel: «Excusatio Regis Alberti de interfectione regis Adulfi sibi falso 
imposita» (nahezu gleichzeitig). — Handschrift in Pappumschlag, (mit religiösem Text des 15. Jahrh.) eingeklebt, auf der Innenseite: «Rchs-MScpt. No. 9 Loc. 
244», auf S. 8 Zettel: «Reichss. No. 9 Diplomatarium vorzüglich von 1293 — 1310 besonders die Wahl Albrechts I zum römischen König betr. mit Namenregister» (19. Jahrh.); 76 Blätter, ausserdem vorne 4 Blätter Register. Aus mehreren Teilen zusammengeheftet; nach S. 72 Rest eines weggeschnittenen Umschlags. Schrift durchwegs zeitgenössisch von derselben Hand. Der Codex war als Formelbuch in Verwendung. Datierung: Kopp, Geschichte d. eidg. Bünde 3, S. 121 ff. bestimmte sie nach Muratori, Antiqu. Ital. VI, 94. Druck: Lichnowsky, Geschichte d. H. uses Habsburg 2, Beilage D n. 11 • (datiert: «um 1298»/!. Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 2. B. n. 19; Büchel, Regesten d. Herren v. Schellenberg I, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liech- tenstein 1901 S. 201, n. 81 (nach Lichnowsky, mit derselben Datierung); Büchel, Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liech- tenstein 1907, S. 44. 1 Baden im Aargau. 2 König Albrecht 1298 -1308. 3 Bonifaz VIII. 1294 -1308. 4 König Adolf 1291 -1298. 5 Heiligenkreuz bei Baden, Niederösterreich. 6 Ministerialenfamilie von Waldsee (Kreisstadt in Württemberg) nach nach Österreich ausgewandert. 7 Hermann v. Landenberg, österr. Marschall, erwarb Greifensee, f 1306. 8 Marquard von Schellenberg; über ihn Büchel, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 27 ff. 9 Leubenberg — Leuberg, Gde. Wuppenau, Bez. Münchwiten, Kt. Thurgau. 10 Summerau, Kreis Tettnang, Württemberg. 11 St. Petronella, tinbestimmt. 12 Ulrich von Schellenberg, Bruder Marquards; siehe Büchel, Jahrbuch 1907, S. 27 ff. 13 Katzenellbogen, Unterlahnkreis, Rheinland-Pfalz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.