Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/388/
— 392 — Einlager in Lindau oder Konstanz verpflichtet sind: den Grafen «Rudolf von werdenberch»,4 die Herren Diethalm und Rudolf von Güttingen5, H. von Trauchburg6, Rudolf von Sulzberg'', H. von Hattenberg8, Berthold von Ebersberg9, den Alten von Ramschwag10, H. W alther und K u n sein Sohn, die zu dritt ein Bürge sind, Ulrich von Kö - nigsegg11, Konrad von Hohentann12, T., den Schenk von Bienbur gvi, Hans von Bodman14, F. von Riet15, Ulrich von Montfort16, Simon von Tannenfels17, Rudolf von Hohenegg18, Hans den Sürien19, Rudolf den B e h ai m20, Hartwig, H. den Vogt, Eberhart den Vogt von S um er - au 
21, W er nh er von Ems22, den Truchsess von Diessen- h o f e n23, Hermann den Schenken24, den Truchsess von Waldburg25, Albert von Klingenberg26, H. von Magen- buch21, Hiltbrand von Molbranshusen28, H. von Wil- denberg29, E gl o l f von Aspermont39, «hernSwikger von Schellenberg31, hern Vl(rich) Vnd hern Marq- (uard) von Schellenberg32 sint ein bürge . also das ir einer ligen sol». Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 19,5 cm lang X 30, Plica 2,3—2,7 cm. Siegel: 1. (König Rudolf) an Pergamentstreifen Bruchstück, rund, ca. 9 cm, gelb, thronende Gestalt mit Szepter. Umschrift: . . ROM . .. T 
SEMPER- 2. (Rudolf v. Montfort) fehlt, Pergamentstreifen erhallen. 3. (Hugo v. Montfort) an Pergamentstreifen Bruchstück, 4,5 cm, gelb, Spitzoval- schild mit steigendem Löwen, heraldisch rechts neben dem Spitzschild kleine Montforterfahne. Umschrift: + S MONTIS 
FORTIS- Rückseite: «Instrumen- tum venditionis bonorum facte romanorum regi. quondam Rudolfo per Rudol- fum de monteforti 
comitem» (fast gleichzeitig); «Ein brief von küng Rudolf vmb nündhalb hundert vnd iiii mark Silbers vmb den köff den er tet von Rudolf von montfort» (14. Jahrh.); «Lxxxviiii'. 1291 — 1. 
76» (16. Jahrh./; «Bregenzer Clau- sen» (17. Jahrh.); «47B-Vorarlberg 
Bregenz» (Bleistift, 18. Jahrh.). Regest: im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien in der Handschrift W 228 = Böhm 450 (Briefe der Feste Baden) fol. 9.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.