Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/265/
— 266 — Druck: Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven I, S. 201 n. 339. Regest: Cartellieri, Regesten d. Bischöfe v. Conslanz II, S. 475, Nachlr. 118; Ritter, Liechtensteinische Urkunden im Landesregierungsarchiv Innsbruck, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1936, S. 86. Erwähnt: Diebolder, Graf Hartmanh III. von Werdenberg-Sargans, der erste Graf von Vaduz, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1939, S. 40 ff., 57. P Hartmann III. von Werdenberg-Sargans zu Vaduz f um 1354, 2 Hartmanns III. Bruder Rudolf IV. f 1362: 3 Rudolf von Montfort-Feldkirch, Bischof von Chur und Konstanz f 1333. 4 Hugo von Montfort-Bregenz f 1338. 145. " 1328 Mai 27 — 1332 Mai 21. Bei der Herrschaftsteilung zwischen den Brüdern Graf Hugo' von Montfort zu Tosters1 und Graf Rudolf von M o nt - fort zu AI t m o n t f ,o r t- werden die Besitzungen, Einkünfte und Lasten, die an die Herrschaft Tosters3 kommen verzeichnet :- Güter zu Tosters3, T i s i s 
3, «am B a n x » 
3, Satteins3, der Anteil am Zoll zu Feldkirch3, die Kirchensätze zu S a 11 e in s 
3 . und Rü t h i4, die Alpen Fontaneila"' und Z ali m (« S i 1 ü - m e » ) 
c, die Fischrechte zu Tasters3, in der III und Frutz, der Anteil am Flössholz in der Frutz, die Genossenschaft der Leute zu Tosters 
3,' die Genossenschaft der Freien1 und Scach'en- genoss8, die zu S'atteins3 und andere Leute, der Weinzehent zu Sulz3 und ein Zins zu Rankweil 
3. Die Grafschaft, die Wild- bänne, Hölzer und Edelleute sollen ungeteilt bleiben, versetzte Güter gemeinsam zurückerworben voerden, Strafgelder der Gerichte dem jeweiligen Herrn zukommen, von Fremden gemeinsam sein. Dieser
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.