Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/259/
- 260 - COMITIS . D . 
; 6. Einschnitt leer. 7. (Katzenellenbogen) an Pergamentstreifen, oval, etwa 6,5'cm lang, stark beschädigt, gelb, gegen heraldisch rechts steigen- des prankenbewehrtes Tier mit grossem Schweif. Umschrift: B; 8. und 9. Ein- schnitt leer. Rückseite: «Ein achprief vber Graf Johan von Hainon Der vier gelich sint 
1300» (14. Jahrh.), zweimal «6332» (Bleistift). ' ' Druck : Kopp, Geschichte d. eidgenössischen Bünde 3/2, S. 407 n. 4. Regest: Thommen, Urkunden zur Schweizer Geschichte aus österr. Archiven I, S. 89 n. 153 mit Lesarten zu Kopp und teilw. Siegelbeschreibung, jedoch ohne Erwähnung Rudolfs von Werdenberg und seines Siegels. Schatzarchivurkunde: «Werdenberch»; Pestarchivurkunde: «Werdem- berg». ' ' Gerhard von Eppenstein 1289 —1305. Peter von Aspelt, Bischof, von Basel 1296 — 1306, später Erzbischof v. Mainz. Siegfried von Gelnhausen 1298 — 1321. Burg Oeningen, Landgericht Oeningen, Bayern. Burg Hohenberg, Landkreis Spaichingen, Württemberg. Katzenelnbogen, Unterlahnkreis, Rheinland-Pfalz. Stammsitz der Raugrafen (Hirsuti) Altenbaumburg, Pfalz. Rudolf II. von Werdenberg-Sargans f!322. 140. 
Auszug Dalaas, 1303 August 1. Hugo von Werde nber.g, Graf von Heil ige nberg1 bekennt, dass er sich mit Gebhard von Starkenberg2 über einen Zwist, den sie um ein Streitross (dextrarius) hatten, freund- schaftlich geeinigt hat, wobei neben anderen Heinrich von Schellenberg'* und H ei n r i c h Trisener 
10 ' Zeugenschaft leisten. «cum Testibus subnotatis; H u g o n e . Comite de Montef o.rti3 patruo nostro 'dilecto ,'Hainrico nobili de Güt/tingen4.. Rud. de Roschach5. Herrn anno de Sulczberg6. Johanne de Rüdeberg7. Sigebando de Bürs8. Hainrico / de 
a 1 2 3 4. 5 6 7 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.