Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/236/
— 236 — ain ieglicher lütpriester da jemer me alle jär ewenklich / vff , den' drizehenden tag Maygeh mänotz vnser aller -järzit begän sol / am abendt mit ainer gesungen vygili vnd am morgen mit fünff/ Selmessan vnd -mit andern'gewonlichen dingen, vngevarlicfi. vnd sol öch alle jär vff die selben gezit von dem obgenanten pfenning / gelt allem . . vmb . xv'. ß dn. wissbrot köffen vnd das ze berüfften / spend armen lüten geben .'vnd den fünff priestern jeglichem ain ß"dn/ von dem andern gelt geben vnd das yberig jm selb behaben.:vnd also / sond wir vnd vnser erben vnuerschaidenlich des obgenanten ietzig'en lüt- priesters / vnd aller siner nachkomen gut we'rn hier vmb sin nach recht wa ynd / gegen wem jenen des jemer durfft beschiht 
an geist- lichem' oder an / weltlichem gericht mit guten trüwen än gevärde . Des ze öffem / warem vrkünd vnd ' guter, gezügnüss .'haben wir jn' disen .brieff/ dar vber geuestnot vnd besigelt geben mit minem des obgenanten /viridis z oll e r s 
1 angehengten jnsygel. vnd öch mit des obgenanten/statt Ammans jnsigel. das er von vnser baider bett wegen für vns öch / dar an gehengt, hat. dar vnder wir vns vnser erben vnd ' nachkomen./ des gemainlich verbunden haben . des öch . ich derselb Amman CüntzV schnetzer vergich also, beschechen vrid haben, getän mir vnd minen erben / vrischädlich . Geben an sant • vlrichstag-Nach Cristus gebürt M°ccccö XIII°a — ' - . * Übersetzung . ' _ x Wir beide Gebrüder Ül.rich und Hans die Zoll er1, Bür- * ger zü Feldkirch bekennen öffentlich und tun kund jedermann mit-dieser Urkuride, dass wir einmütig, gesunden Leibes und mit wohlbedachtem Sinne, zu den' Zeiten und Tagen und;an;den Orten,- da-wir es wohl mit Rechtskraft für uns selbst, alle unsere Erben und Nachkommen tun konnten, insbesondere mit K u n z S c h n e t z' e r s des Stadtammänns' zu Feldkirch Hand geben rechtskräftig, or- dentlich und ausdrücklich zu einem bestäridig gerria'chten ewigen Al- mosen, aufrichtig'um Gottes und unseres Vaters, unserer Mütter; un- serer. Schwester und aller unserer Vorfahren und unserer eigenen Seele Heil willen mit dem Zeugnis dieser Urkunde dern.Herrn F ri ed-', rieh Sattler, jetzt Leutpriester ^ zur St'. Nikolauskirche' hier zu Feldkirch und allen seinen Nachfahren, die. jemals fer- nerhin Leutpriester daselbst sind, ein Pfund Pfennig Geld, das an uns" .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.