Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/205/
— 205 — / ..." und im achten und neunzigsten Jahr am nächsten Mittwoch nach Heiligkreuz-Auffindungstag im Mai. Abschrift im Stadtarchiv Feldkirch, im ältesten Jahrzeit- und Spend- buch' St. Nikolaus Feldkirch, Hds. n. 78, fol. 30 b — 32 a. — Am Kopf der Ein- tragung in roter Schrift: «Vmb 1 . lib . ii. b . d ., geltes ze Albreht Jnsiglers iarzit». Die Handschrift ist von Pfarrer Sattler'seit 1390 angelegt (eigene An- gabe, siehe n. 94) und enthält nur Abschriften bis 1414. — Abschrift im Stadt- archiv Feldkirch im -Jahrzeit- und Spendbuch St. Nikolaus Feldkirch, Hds. n. 736; fol. 9 von etwa 1490. .1 Nach dem Jahrzeit- und Spendbuch St. Nikolaus, Hds. 736, fol. 100 b • befand sich «Albrecht 
Schribers» Haus 1404 in der Schmiedgasse. . 2 Die Zinsverschreibung des Kunz im Holz von 1398 März 24 findet sich in Abschrift im ältesten Jahrzeit- und Spendbuch, Hds. n. 78 auf fol. 29 b, ausserdem im Jahrzeit- und Spendbuch, Hds. n. 736 auf fol. 10 b. . • 109. • • " • 1398 «Graf Hartman von Sang ans, Bischoff zu Chur1» be- siegelt eine .Zinsverschreibung des H e in rieh Morgen tag und seiner Ehefrau Adel he i d Stainmänin von einem Scheffel Schmalzge'ld, liegend auf Gütern zu B r a z2 für 32 Pfund Pfennig Landwährung an Eglin M e'z g er ,, Bürger zu Feldkirch: Auszug des späten 18. Jahrhunderts im Stadtarchiv ' Bludenz, im «Kapitalsurbar 1398 — 
1775», nach eigener Aufschrift «Zinssbuech der Statt Bludentz Järlichen 
Zinssen» fol. 92. 1 Graf Hartmann IV. von Werdenberg von Sargans zu Vaduz, dem der Walgau (Herrschaft Sonnenberg) gehörte, f 1416. 2 Braz, Kloslertal. 110. • Um 1400 «A delhait vlrich ammans gemachel uon der lache n»1 stiftet eine' jahrzeit und übergibt dafür dem Leutpriester von Lu -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.