Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000034814/109/
— 110 — Erwähnt: Kaiser-Büchel, Geschichte d. Fürstentums Liechtenstein, S. 234. Grabherr, Die Herrschaft Blumenegg, S. 22. 1 Bischof Hartmann f 1416. 2 Deutlicher Hinweis auf die ständische Mitwirkung des Volkes bei der Regierung, die somit vor die habsburgische Zeit zurückreicht. "Wie die Urkunde vom 7. Dezember 1405 (Thommen, Urkunden zur Schweizer Geschichte) beweist, hatte das Volk von Sonnenberg schon damals das Recht, den Ammann zu wählen, der zugleich Blutrichter war. Auch in den Herrschaften Schellenberg und Vaduz stand dem Landammann die Stabführung im Blutgericht zu. (Vergl. Schädler, Huldigungsakte bei der Übergabe d. Herrschaft Schellenberg und Grafschaft Vaduz .an die Fürsten zu Liechtenstein, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1910, S. 24). 65. Sonnenberg} 1411 August 23. Die Nachbarn von B ü r s- geben sich mit Rat, Willen und Gunst ihres «gnedigen Herrn Graf Hartmans von Werdenberg von S a n g a n s, Bischoffs» zu Chur eine Weideordnung für Pferde auf Acker- oder Wiesland, die der Bischof besiegelt. Abschrift im Vorarlberger Landesarchiv, (Urbar der Herrschaft Blu- denz vom Jahre 1618, fol. 267. 1 Burg Sonnenberg bei Nüziders. 2 Bürs, Bez. Bludenz. 66. 1411 September 28. Konrad Episcopus Sigenensis, Vikar «Hartmanni, electi et confirmati episcopi Curiensis» weiht die Filialkapelle der Pfarrkirche zu Rankweil in L a t e r n s . Original im Vorarlberger Landesarchiv n. 6741 (Pfarre Laterns). — Pergament 15 cm lang x 37. — Plica 2,5 cm. — Siegel d. Bischofs: spitz-oval 4,4 cm lang x 2,3, rot in gelb, zerdrückt, nur mehr Frauengestalt sichtbar. Umschrift bis auf CON . 
. nicht mehr lesbar. Erwähnt: Rapp, Beschreibung d. Generalvika-iates Vorarlberg 11, S. 19, 24 (nach Pfarrer Tschetterer 1764).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.