Das Festkonzert vom 15. August 1956 
Das Festkonzert zum 50. Geburtstag S. D. 
Franz Josef II., Fürst von Liechtenstein, 
vereinigte am 15. August im Rathaussaal 
zu Vaduz eine grosse Gásteschar zu 
einem erlesenen Kunstgenuss. Nachdem 
die fürstliche Familie bei ihrem Erschei- 
nen mit herzlichem Beifall begrüsst wor- 
den war, teilte sich der Vorhang und gab 
den Blick auf die Bühne frei, auf der sich 
der Männergesangverein Balzers, der 
Männerkirchenchor Schaan und der Män- 
nergesangverein «Sängerbund» Vaduz zu 
einem imposanten Chor bereitgestellt 
hatten. Das Programm brachte im 1. Teil 
Kompositionen des berühmten Liechten- 
steiner Komponisten Josef Rheinberger 
und im 2. Teil Lieder und Chôre eines 
Zeitgenossen, des Vaduzers Rudolf Schäd- 
ler... 
Sehr gespannt war man allgemein auf die 
Aufführung der Kompositionen Rudolf 
Schädlers. Es ist gewiss nichts Alltägli- 
ches, wenn ein Mann, der in seiner 
Mussezeit Schnitzer von wunderlichen 
Wurzelwesen ist, auch als Komponist vor 
die Öffentlichkeit tritt. Aber wahrlich: 
hier offenbart sich ein Naturtalent. 
Sowohl «Unser Land» wie die drei Män- 
nerchöre aus dem Zyklus «Jahresreigen» 
als auch die Sololieder oder die neu 
  
komponierte Fanfare «Fürst Liechten- 
stein» aus dem Festspiel «Liechtenstein» 
für Trommel und vier Trompeten offenba- 
ren eine ausgesprochene Begabung für die 
Komposition. Lieder wie «Wilde Rosen» 
oder das dunkle, ernste «Winterlied» 
muten geradezu an wie echte Volkslieder. 
Kann ein Komponist etwas Höheres 
erstreben, als sich tief in die Seele des 
Volkes einzusingen? Wir gratulieren 
Rudolf Schädler aufrichtig zu seinem 
schöpferischen Schaffen und wünschen 
ihm, die Muse flüstere ihm noch oft solch 
prächtige Lieder ins Ohr. 
Zum Schluss sei aber endlich noch der 
vortrefflichen Arbeit der Chordirigenten 
Severin Brender und Wilhelm Stärk 
gedacht, die beide den verschiedenen 
Werken zu zündender, klangschöner und 
begeisternder Wirkung verholfen 
haben... 
Prof. Paul Huber, St. Gallen im Liechtensteiner 
Volksblatt, 21. August 1956 
Oben: Am 8. und 9. September 1956 feiert Liechtenstein 
die 150jährige Souveränität des Landes. Am Samstag, 
8. September, wird auf Dux ein Dankgottesdienst ge- 
feiert, in Vaduz findet am Nachmittag ein Kinderfest 
statt. Der grosse Festumzug am Sonntag, in dem auch 
der «Goldene Wagen» eingesetzt ist, wird zum Höhe- 
punkt der Feierlichkeiten. In der Abfolge des Festaktes 
am späten Sonntag-Nachmittag auf dem Vaduzer Markt- 
platz dirigiert Rudolf Schädler seine beiden Kompositio- 
nen «Land der Väter» und «Der Fürstensteiger». 65 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.