cS = + = Que 
x 
© Maa. Sénljate 1925/2306, Z9 
* Zeugnis « 
ber 
Landes[dule in Mab. 
rit SANA ^ 
Dem SANT SAN SAME AU geboren am 32 Mang 2905 ; 
B S è X o. 7n T 
Re A WENN — auftändig nad) DOMUM + 
Sat RMANNOMM S, eder der s Sape der Landesfehule in Vaduz, d 
3 
b 
t 
H werden nachjtehende Noten zuerkannt: 
| C 
| Sittliges Betragen: — pl Afi funi a 
| ip An : i 
Wieintidyfeit mb. Orbmgaliebe: sott 
  
   
  
  
Melkigionslehre : « . E DA gu ae IRAE REIR 
£d fefe uud Spradlehre. . 0. ye ch 
SE) Mufiat und Vetigreiden LZ ik : 
Sami: yet . . . À A Age 
- 
Sdänfdreiben * i : . . a n : 
e ë Suet... - - FRE a 3 
2 z | Geometric . 3 e E E 4 
Buchhaltung . - = ; 3 + . —— = 8 
Ratgeiqiéte =. . Ate nl £e post 
Raturlefre - a = * A . 3 SEE 
Geographie . s : + © * . B ee i: a 
sem ee = ^ ee 
Sreifaudgeiquen 1 « e ut - 
Gcometrifées Seiden ee : Gto dem Re 
queen. 1e ee = BE s s 
Yo 
© Pew. dE. 1 
| Der Direktor: c Lehrer: 4 
d. PB. Aasechal. AE Apt 
7 
| da uf atte. 
iotenffafen 
Rules Detragen vus Fed: erase: 
— Mea 
vmtihes catjperdhont, Nu. 
il ipeo. septi. 
XQ xS OR ES © 
  
  
  
  
  
  
1916 besucht Rudolf Schädler die 1. Klasse 
der Landesschule in Vaduz. Seine Lehrer 
sind: Kanonikus Johann Baptist Büchel, 
von dem er später einige Gedichte verto- 
nen wird, Prof. Gustav Schädler, der 
nachmalige Regierungschef und Prof. 
Dr. Eugen Nipp. — Am 14. Juli 1912 
begeht Liechtenstein das Fest zur Zwei- 
hundertjahrfeier. Der Festplatz befindet 
sich in der Quadretascha, nördlich des 
Schlosses Vaduz. Man zählt 6—7000 Besu- 
cher. J. B. Büchel hat ein Festspiel 
geschrieben: «Bilder aus der Geschichte — 
dramatisch vorgeführt am Jubilàums- 
Feste zur 200. Wiederkehr des Jahrestages 
der Übergabe der Grafschaft Vaduz an das 
fürstliche Haus Liechtenstein, 1712—1912». 
R. Schádler spielt den Sohn des Grafen 
Jakob Hannibal von Hohenems-Vaduz. 
R. Schádler vierter von rechts, vor Land- 
weibel Strub, rechts aussen Ferdinand 
Nigg, spáterer Regierungschef-Stellvertre- 
ter. 
Zum Bild auf Seite 12/13: Familie Schádler, aufgenom- 
men 1925 von van den Marles, sitzend von links nach 
rechts: Egon Rheinberger, Rudolf Rheinberger, Maria 
Rheinberger, geb. Schádler, Dr. Rudolf Schádler, Maria 
Schüdler geb. Marxer, Emma Schädler, Hans Rhein- 
berger. Stehend von links nach rechts: Marianne Berto- 
lini, Fritz Riedl, Gertrud Riedl, geb. Schádler, Rudolf 
Schädler, Peter Rheinberger 
11 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.