Traumliedchen 
Träum, Kindlein, träum, 
im Garten stehn zwei Bäum. 
Der eine, der trägt Sternlein, 
der andre Mondenhörnlein. 
Da kommt der Wind der Nacht gebraust — 
und schüttelt die beiden mit rauher Faust. 
Das Mondenhörnleinbäumlein steht, 
als wäre gar kein Wind, der weht. 
Das Sternenbäumlein aber, ach, 
dem fallen zwei Sternlein in den Bach. 
Da kommen zwei Fischlein munter — 
und schlucken die Sternlein hinunter. 
Und hätte es nicht sterngeschnuppt, 
so wären sie nicht so schön geschuppt. 
Träum, Kindlein, träum, 
im Garten stehn zwei Bäum... 
der eine, der trägt Sternlein, 
der andre Mondenhornlein. .. 
Traum, Kindlein, traum... 
Christian Morgenstern 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.