Armut, Kriege und Notzeiten 
836 
Gegenüberstellung der Armenlasten und Soziallasten zu den 
Erträgen an Steuern und Umlagen der Gemeinde Triesen: 
  
Soziallasten: Armenlasten: Steuer/Umlagen: 
1954 5759.72 135 232.09 
1955 7108.41 161 853.02 
1956 1315.51 194 241.90 
1957 8557.60 198 150.33 
1958 4722.23 236 985.98 
1959 13 883.90 353 926.43 
1960 7 287.83 381 417.69 
1961 2233.70 506 572.81 
1962 3085.60 591 049.99 
1963 7 242.65 648.343.38 
1964 23 300.45 17556.46 872 328.49 
1965 20251.35 9131.80 823,553.25 
1966 56706.85 3338.10 920 499.45 
1967 59 296.30 26065.10 984 944.95 
1968 65 429.65 17 699.55 1185 774.54 
1970 68 350.22 8183.90 + 2046 120.60 
1971 59 678.— -- 3744 662.35 
1972 99030.55 -- 3 808 672.45 
1973 93 689.11 -- 4 583 886.27 
1974 114 321.10 -- 5110828.03 
1975 117599.15 -- 5 380 282.36 
1976 116 779.55 -- 5 417 726.18 
1977 110 114.30 -- 5597 237.65 
1978 109 201.30 -—- 5780819.30 
1979 112 339.80 -- 5991] 552.70 
1980 103 696.05 -- 6 227 502.05 
1981 113 790.70 -- 6 758 224.45 
1982 143 571.80 -- 7193 243.— 
1983 167 595.25 -- 7502659.30 
1984 162613.55 -- 7 984 721.40 
  
Das Bettelwesen 
Das Betteln von Haus zu Haus ist seit den 1930er Jahren in unse- 
rem Lande verschwunden. Der Gemeindearme darf nicht mehr auf den 
Bettelweg verwiesen werden. Zur Linderung von Not und Elend sind 
die Armenháuser und die Sozialversicherung da. Staat und Gemeinde 
haben die soziale Fürsorge eingerichtet. Was die Ausländer anbetrifft, 
sind seit dem 2. Weltkriege mit dem Aufbau der Sozialversicherung Ver- 
träge mit den Nachbarstaaten geschlossen worden. 
Es gilt daher, vor allem die Zeit vor und nach 1800 darzustellen, in 
welcher neben der eigentlichen Armenversorgung der von Ausländern 
hier betriebene Bettel eine wahre Landesplage geworden ist. 
Dr. A. Ospelt schildert in einem Vortrag am 18. 3. 1984 (auszugs- 
weise) die Zustände um 1800 herum: 
«Bettler, Vagabunden und Gauner waren im 18. Jahrhundert eine 
wabre Landplage. Im Schwabenland schätzte man 1793 die Zabl der Bett- 
ler auf 6000, die der Räuber und Diebe auf 3000. Weit verbreitete Armut 
und Hunger verursachten dieses Bettler- und Gaunerwesen. Die angestie- 
gene Bevölkerung fand in der Landwirtschaft keine ausreichenden Arbeits-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.