Bilder aus Kultur, Leben im Dorf und Volkswirtschaft 
  
  
Tin Jahr 1796 un bradsmonaigif alle of Grgmrocrliger Kapelle ur jet Mun 
Ir eun dürchS Bündimuerfande um zen Zyameinen Einbruch in 9 
fiat. Sot fetj tnb qua?ia 1m) yöede Dürch d 
Vien módo Vern fien Vatteriaoe fe Kgs Avid, find 
i Das Saif Aon Ra rao Cam, 
des eMe n aim D de 
  
einzudrángen, aller Vorstellungen ungeachtet und mit Verwerfung alles 
Gerichts und Rechts. 
4. Nicht minder masse sich der Graf bei der Wahl der Landam- 
minner, bei Besetzung des Gerichts, bei Taxierung des Weins, bei der 
Auflage der Eidsteuer eine allzu grosse Gewalt an, indem er wider allen 
Brauch und Recht Landammünner und Gericht nach seinem Belieben 
bestelle, und wenn die Landschaft gegen solches Verfahren protestiere 
und seine Landamminner nicht annehmen wolle, überziehe er in Beglei- 
tung seiner Trabanten mit Schmáhungen, unziemendem Wesen und 
Prügeln die Gemeinde, also dass die Landschaft Gewalt mit Gewalt 
abtreiben müsse; denn besser sei es, in Ehren zu sterben, als solche 
Übergewalt und Tyrannei zu dulden. Ebenso nehme der Graf wider- 
rechtlich Lehen weg, vergebe sie neu, nur damit er den Ehrschatz (bei 
Neuverleihung extra zu bezahlen) einkassieren kónne. Die Bussen ver- 
hänge er nach reiner Willkür. 
Die Landschaft ersuchte Kaiser Leopold, ihr einen Schutzbrief zu 
geben, den Grafen abzusetzen und den Fürstabt von Kempten als des 
Kaisers Stellvertreter einzusetzen, was bereits am 17. Jänner 1684 
geschah. 
1712 kam die Grafschaft Vaduz an die Fürsten von Liechtenstein. 
Bis 1719 zogen im Kriege zwischen Osterreich und Spanien dauernd 
Truppen durch unser Land. Die Vorarlberger verlegten die Einquartie- 
rungen auf unser Gebiet, einmal einen Rasttag für 14 Kompagnien. Die 
Plagerei für die Dórfer an der Landstrasse dauerten weiter. Wenigstens 
die Exekutionen (Pfindungen, Giiterwegnahme) fiir Schulden der alten 
Landesherren klangen ab. 
Dafür gerieten die Gemeinden mit der Beamtenschaft des neuen 
Landesherrn wieder in Streit. Man verlangte die Rückgabe der Domini- 
  
Das ôsterreichische Lager von 
1799 in Vaduz (JBL 1927) 
681 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.