Land und allgemeine Geschichte 
Geschichtliche Zeittafel 
Triesen, lokale Begebenheiten 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Neutralität ım 30jährigen Krieg 1618-1648 
Die Bündner Wirren (Prättigauer Krieg) 1619-1627 
1620 Patronatsrechtsstreit (Kirche zu Triesen) 
«rapite, capite» 
Hungerjahre, Guscha verbrannt 1622/23 
1623 Inesner Zehent-Lehen an die Herren 
von Schauenstein zu Haldenstein 
1626 Triesenberger kaufen Wälder am 
kleinen Steg 
Pestjahr 1627 Markenbrief gegen Sevelen und Vaduz 
Pestjahr 1628 
Pestjahr 1629 
Truppendurchziige im Mantuani- 
schen Erbfolgekrieg 
Pestjahr 1630 
Dunkelblaue Burgunderrebe von ca. 1630 
Herzog Rohan ins Rheintal gebracht 
Schwedenkrieg und Schwedeneinfille 1632-1647 
Beginn der Hexenprozesse, die 1634 
schlimmsten 1648-1651 (1681 beendet) 
1635 Streit zwischen Sevelen und Triesen 
wegen Pfarrgüter ob Gartnetsch 
1636 Spruchbrief Valüna-Gapfahl, Streit 
der Triesner mit den Balznern wegen 
Ziunung 
Grosse Quartierlast (Regiment 1637 In Triesen werden Matrikenbücher 
Scharnitzky - Sóldner 8 Monate im (Kirchenbücher, Zivilstandsregister) 
Land gelagert) geführt 
1637/38 Rheineinbruch unterhalb von Triesen, 
Vaduz und Schaan sollen wuhren 
helfen; Kastenwuhr wird angelegt 
1640 Renovierung der St. Mamertenkapelle, 
Kaplaneihaus steht noch 
Streit wegen Holzbezugsrecht hinter 
dem Kulmen, Triesenberger dürfen 
auch hinter dem Kulm holzen, ent- 
scheidet das grifliche Amt 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.