Vom Hof zum Dorf 
Wuhrplan (Vaduz/Sevelen- 
Gutenberg/Schallberg) 
S] dd erstellt um 1698 anlässlich 
COSS SA! S TEE ; x des Rheinbruchs 
ten. Auch solle die Gemeindt Trysen ehe und Zue vor seye an diese 
Wuohr ettwas Verbesseret, das Jenige so von dem Neuwen Ao 1667 und 
1698 angesetzen Wuohr an Holz und Stein noch überig verblieben, Völlig 
auss dem Grund hinweg thuen. 
II. Danne under diesen besagten Wuohren so biss auf die March der 
Heus wiesen und nit weiter langen sollen, sollen die von Trysen keine 
Wuohr Zemachen oder anzusetzen befüögt sein, alss auf den alten Wuohr- | 
stellungen, die von alten Sigill und Brieffen so Zwiischen Seffelen und Try- | 
sen aufgericht angedeutet werden: Es wehr dann sach das man sich mit | 
guetheissung deren hochen Oberkheiten Könfftig eines anderen und besse- | 
ren vergleichen Könte. | 
III. Die Unkôsten, so dis Wuohrstreits wegen vom Anfang biss Zum | 
End ergangen, sol die Gemeindt Trysen Zwey Drittel aller der Jenigen so 
Zue Balzers von der Eidgenössischen Partey aufgeloffen, und Warthauw 
und Seffeler seits Verzehrt worden und Zuebezahlen noch restieren Abstad- 
ten Und die Gemeinden Warthauw und Seffelen ein Drittel an den scha- 
den, aber der Beschädigten solle Trysen den interessierten Dreissig Reichs 
Thaler ersezen, welche 30 Reichs Thaler Warthauw und Seffelen Bezahlen 
und Jhnen so viel an Jhrem Dritheil Zue Balzers von der Gmeind Trysen 
guet gemacht und ersetzt werden. Übrige Kosten solle jede Part die Jhrige 
selbsten tragen Und sol hiemit Zwiischen Allerseits Partheyen Alle deswe- 
gen entstandene Misshellung aufgehebt und die guete Nachbarschaft gegen 
ein anderen steif und vest gehalten werde. 
Von dem Ohrt Glaruss wirth hiermit Auf geziemend Beschächenes 
ersuochen seiner Angehôrigen Gmeindt Seffelen Vorstehender Verglich in 
allen seinen Puncten ratificiert und mit dem gewohnlichen Landts Jnsigell 
Bekreftiget und der Lobl. Róm. Kais. Administrations-Commission für die 
Gräfl. Vaduzische Gemeind Trysen Ubergeben. Actum Glaruss den 19. 
und 30. Juli Ao 1704. 
Cosmas Triner Geschworner Landtschreiber zu Glaruss. 
1718 hatte der zur Entgegennahme der Huldigung für den Fürsten 
Anton Florian anwesende Kommissár Harpprecht den Triesnern den 
Streit zwischen Oberdorf und Unterdorf (Alpstreit) beigelegt. Noch 
  
169 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.