Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
73
Erscheinungsjahr:
2014
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_73/3/
Mitteilungen Nr. 73 · April 2014 · Seite 3 Liechtensteinische Gesellschaft für 
Umweltschutz Verursacherprinzip ist Pflicht Wer einen Schaden verursacht, muss die- sen auch bezahlen. Zur Umsetzung dieses Prinzips hat sich Liechtenstein in Geset- zen und im EWR-Abkommen verpflichtet. Das Ausmass des Schadens, den ein Auto verursacht, ist nur wenig vom Gewicht abhängig. Deshalb sollte die Motorfahr- zeugsteuer umgestellt werden. 
Andere Staaten machen es vor 20 europäische Staaten haben bereits auf eine CO2-abhängige MFZ-Steuer umge- stellt. Luxemburg beispielsweise multipli- ziert dazu die Höhe des CO2-Ausstosses der Fahrzeuge, die nach 2001 zugelassen wurden, mit 0.9 für Dieselfahrzeuge und 0.6 für alle anderen Fahrzeuge. Der so errechnete Betrag wird für Fahrzeuge mit 
weniger als 90 g CO2/km halbiert. Für die Fahrzeuge, die mehr CO2 ausstos- sen, erhöht sich die Steuer immer stärker. Wer ein Elektro- oder ein Hybridfahrzeug kauft, erhält einen Bonus ausbezahlt. Quelle: Vereinigung der europäischen Automobilhersteller ACEA, 1. April 2014, http://www.acea.be/uploads/publica- tions/CO_2_Tax_overview_2014.pdf 
Übernimmt der Strassenverkehr seine Kosten? Beispiel VW GolfBenzinDieselErdgas-BenzinStrom VW Golf Comfortline, 6-Gang manuell1400 TSI (Zylinderab.)1600 TDI B. motion1400 TGI B. motione-Golf Motorstärke - Leistung140 PS / 103 kW110 PS / 81 kW110 PS / 81 kW 115 PS / 85 kW zulässiges Gesamtgewicht1‘780 kg1‘820 kg1‘850 kg1‘960 kg EmissionsklasseEuro 6Euro 5Euro 6Euro 
5 Einkaufspreis (Neuwagen)26‘900 Fr.31‘150 Fr.31‘050 Fr.39‘950 Fr. Energieverbrauch auf 100 km4.8 Liter 3.2 Liter5.5 Liter (3.5 kg)1.4 Liter (12.7 kWh) Treibstoff-/Energiepreis (April 2014)1.79  CHF/l1.86 CHF/l1.79 CHF/kg11.5 Rp/kWh (Öko) Energie für 120‘000 km 10‘310 Fr.7‘142 Fr.7‘518 Fr.1‘753 
Fr. Kosten für Kauf und Treibstoff37‘210 Fr.38‘292 Fr.38‘568 Fr.41‘703 Fr. MFZ-Steuer, 8 Jahre2‘810 Fr.3‘047 Fr.0 Fr.0 
Fr. Gesamtkosten, MFZ-Steuer heute40‘020 Fr.41‘339 Fr.38‘568 Fr.41‘703 Fr. MFZ-Steuer, 8 Jahre, Variante 12‘810 Fr.3‘047 Fr.3‘047 Fr.1‘642 
Fr. Gesamtkosten, Variante 140‘020 Fr.41‘339 Fr. 41‘615 Fr.43‘345 Fr. CO2-Ausstoss g/km112 g/km85 g/km94 g/km0 (14) g/km MFZ-Steuer, 8 Jahre, Variante 42‘240 Fr.1‘700 Fr.1‘880 Fr.0 
Fr. Gesamtkosten, Variante 439‘450 Fr.39‘992 Fr.40‘448 Fr.41‘703 
Fr. 
Zahlt sich umweltverträglicher Autokauf aus? Weder die aktuell bestehende Motorfahrzeugsteuer noch einer der Vorschläge der Regierung führen dazu, dass sich die Kosten für Automodelle dann spürbar reduzieren, wenn die Umweltbilanz beim Autokauf berücksichtigt wird.   Das Ziel könnte dann erreicht werden, wenn die MFZ-Steuer für Benzin- oder Dieselfahrzeuge deutlich erhöht würde, so dass der Unterschied zu der für Erdgasmodelle spürbar und der für reine Solar-Fahrzeuge deutlich grösser 
wäre. 
Vergleich: Kosten von vier Golf-Varianten mit unterschiedlichem Antrieb 
Land und Gemeinden geben viel mehr Steuergelder für den Stras- senverkehr aus als sie einnehmen. Das zeigt die Gesamtrechnung. Die Berichte der Regierung stellen die Si- tuation seit Jahren nicht korrekt dar, weil sie nur die Kosten der Landesstrassen, nicht aber die der Gemeindestrassen und auch nicht die externen Kosten 
aufzeigen. 74 Mio. Franken Kosten Für den Strassenbau und -unterhalt der 105 km langen Landesstrassen wurde 2012 mehr als 20 Mio. Franken ausgege- ben. Das Strassennetz (ohne Wege) der Gemeinden ist 267 km lang. Sein Bau und 
Unterhalt kostet jährlich rund 26 Mio. Franken (Schnitt der Jahre 2008-2011). Für die gesamte Verkehrsinfrastruktur ge- ben Land und Gemeinden jedes Jahr so- mit etwa 46 Mio. Franken aus. Verkehrsunfälle erhöhen die Gesund- heitskosten. Zudem zählt der Verkehr zu den Hauptverursachern der Luftver- schmutzung und des Treibhausgas-Aus- stosses. Diese externen Kosten betragen jährlich etwa 28 Mio. 
Franken. 37 Mio. Franken Einnahmen Das Land nahm 2012 aus der Motorfahr- zeugsteuer 12,1 Mio. Franken ein. Aus dem Klimarappen, der Mineralölsteuer 
und der leistungsabhängigen Schwer- verkehrsabgabe LSVA werden aus der Schweiz etwa 25 Mio. Franken überwie- sen. Selbst beeinflussen kann Liechten- stein nur die Motorfahrzeugsteuer, da die anderen Erträge aufgrund des Zollvertrags von der Schweiz eingezogen 
werden. Ein Loch von 37 Mio. Franken Rund 74 Mio. Franken wird jährlich für den Strassenverkehr ausgegeben. Einge- nommen wird aber nur etwa die Hälfte der Kosten. Somit wird der Strassenver- kehr jährlich mit etwa 37 Mio. Franken bezuschusst. Im Vergleich dazu erhält der öffentliche Verkehr nur etwa halb so viel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.