Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
65
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_65/11/
Veranstaltungen 14. Mai 2006 – Sommer 2007 Zeit Raum Fluss. Der Alpenrhein. Ausstellung Fr und Sa 14 – 17 Uhr, So 11– 17 Uhr Küefer-Martis-Huus, 
Ruggell Donnerstag 8. Juni 2006, 18.30 Uhr LGU-Mitgliederversammlung mit Referat: «Klimashopping. Globale und lokale Mechanismen der Klimapolitik» von Dirk Hengevoss Schlösslekeller, 
Vaduz Samstag 1. Juli 2006, ab 14.00 Uhr Brunnenschlagen + Sommernachtsfest Live-Musik. Präsentation des Hilfsprojekts «Wasser für alle» Küefer-Martis-Huus Sonntag 9. Juli 2006, 9.45 Uhr Exkursion mit BZG und LGU Ritzlina – Gnalp – Silum – Sücka Treffpunkt: Haltestelle 
RitzlinaDonnerstag 
31. August 2006, 19.30 Uhr Das Entwicklungskonzept Alpenrhein Vortrag von Benno Zarn Küefer-Martis-Huus, 
Ruggell Samstag 2. September 2006, 10.00 Uhr Lebendige Eschner Au Exkursion mit LGU Treffpunkt: Landesforstbetrieb 
Unterau Donnerstag 14. September, 20.00 Rheinsequenzen, Ausstellung Lesung von Hansjörg Quaderer Küefer-Martis-Huus, 
Ruggell Samstag 16. September, 10.00 Uhr Ufwäg gi Ruggell Radexkursion mit Sport- und Freizeit- kommission Ruggell Treffpunkt: Sportanlage Widau, 
RuggellWohin? 
11 Öffnungszeiten: Di – Fr 8 –12 und 13.30 – 18.30 Uhr Sa 8 – 12 Uhr www.weltundnaturlada.li 
Fair produzieren und kaufen Am Mexikanischen Golf steht die nächste Hurrikan-Saison nach Kathrina und ihren kleineren Schwestern an und wir in Europa rätseln darüber, wie sich die erhöhten Regen- mengen wohl dieses Jahr zeitlich und geo- grafisch verteilen werden. Beide Gewiss- heiten – mehr und stärkere Hurrikane und erhöhte und konzentriertere Regenmengen – sind Resultat der unbestreitbaren Klima- veränderung der letzten Jahrzehnte. Viele Menschen sorgen sich berechtigterweise um die Fortsetzung des bisher Beobachteten. Sie lassen es aber nicht dabei bewenden, sondern handeln konsequent. Damit wollen sie einen, wenn auch kleinen, Beitrag zur Umkehr des verhängnisvollen Trends zu höheren Temperaturen leisten. Sie leben bewusster. Dazu benützen sie das Angebot des Welt- und Naturlada, Schaan. Dieses Angebot an Gütern für den täglichen Bedarf nützt die lokalen und regionalen Quellen aus. Das wird jetzt im Frühjahr besonders deutlich, wie ein Besuch an der Landstrasse in Schaan zeigt: Salate, Gemüse,Äpfel, 
Eier, Milch, Getreide, Käse stammen von lokalen oder regionalen Produzenten, die bei der Produktion sorgfältig und damit nachhaltig mit den wichtigsten Produktions- mitteln, Boden und Wasser, umgehen. Wir legen auch grossen Wert darauf, dass die Produzenten für ihre Arbeit respektive Produkte einen angemessenen Lohn er- halten, der den notwendigen Mehraufwand bei der Produktion nach Bio-Normen berück- sichtigt. Eine ähnliche Produktvielfalt von nachhaltigen Produzenten findet sich übri- gens auch auf den beiden Wochenmärkten in Balzers und Mauren. Ihr reger Besuch zeigt, dass sie einem echten Bedürfnis ent- sprechen. An seinem Stand in Balzers zeigt der Welt- und Naturlada auch viele Lebens- mittel aus fairer Produktion aus den Entwick- lungsländern aller Kontinente – schöne, hochwertige, fair gehandelte Produkte des Handwerks (Schmuck inklusive) finden Sie unter anderem in Schaan.   Ihr Team des Welt- und 
NaturladaWeitere 
Veranstaltungen finden Sie hier: www.lebendigerrhein.org www.kmh.li
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.