Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
65
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_65/10/
Der Standort Gnalper Ebene war auch im Gemeinderat Triesenberg umstritten. Mehr- heitlich wird der Standort aber weiterhin als geeignet erachtet. Dass die Gemeinde sich letztlich doch noch für eine alternative Lösung eingesetzt hat, ist wohl eher eine Ehrerweisung ans Königreich als ein Bekennt- nis zum 
Landschaftsschutz. 
Ein Königreich für die LGU Die LGU hat im letzten Jahr in Triesen- berg Emotionen ausgelöst, weil sie sich auf der Gnalper Ebene und beim Berg- bahnenprojekt Malbun für landschafts- und naturverträglichere Lösungen einge- setzt hat. Die kollektive Verarbeitung unserer Einmischung fand am Fasnachts- umzug statt. Einige Impressionen. 
10FasnachtGnalper Ebene bleibt erhalten Die wertvolle Kulturlandschaft Gnalper Ebene bleibt vorläufig erhalten. Der dort geplante Landwirtschaftsbetrieb wird nun an seinem ursprünglich vorgesehenen Standort, etwas südlich von der Gnalper Ebene im Gebiet «Studa» gebaut. Die Gemeinde hat dort mit einem Bodenbesitzer eine Parzelle tau- schen können. Wir freuen uns, dass der LGU eine Einsprache erspart wird, und dass eine für den Landwirt und für alle an der schönen Kulturlandschaft Gnalp Interessier- ten tragbare Lösung gefunden wurde.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.