Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
54
Erscheinungsjahr:
2002
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_54/12/
12InformationBuch 
Vision Lebensqualität Nachhaltige Entwicklung: Ökologisch notwen- dig, wirtschaftlich klug, gesellschaftlich möglich – unter diesen Stichworten fassen die AutorIn- nen des Buches ihre Arbeit zusammen. Das Buch ist der Schluss- und Synthesebericht von 10 Jahren Umweltforschung im Rahmen des Schwerpunktprogramms Umwelt Schweiz. Es gibt einen tiefen und fundierten Einblick in die Umweltsituation und formuliert Empfehlungen zum Durchbruch der nachhaltigen Entwicklung. Häberli, R., Gessler, R., Grossenbacher-Mansuy, W., Lehmann Pollheimer, D. (2002) Vision Lebensqualität. Zürich: vdf-VerlagWebsites 
www.alpmedia.net alpMedia ist der neue Informationsdienst der CIPRA mit Informationen aus dem gesamten Alpenraum – und fallweise auch aus anderen Berggebieten Europas und der Welt – zur nach- haltigen Entwicklung in den Handlungsfeldern Bevölkerung, Raumentwicklung, Wirtschaft, Luft/Klima, Boden/Geologie, Wasser, Umwelt/Natur/Landschaft, Landwirtschaft, Wald, Tourismus/Sport, Verkehr, Energie und Abfall. Weiter kann ein Newsletter abonniert werden. www.clear.eawag.ch Die Seite gibt fundiert Auskunft über Folgen des Klimawandels im Alpenraum. Die Seite ermöglicht sehr detailliert die persönliche Ener- giebilanz auszurechnen, zudem wird der Ver- gleich zum Energieverbrauch in anderen Län- dern 
aufgezeigt. 
Information Aufwachen! Es riecht nach Gentech-Kaffee Der Welt- und Naturlada 
informiert In 80 Ländern der Welt wird Kaffee angebaut, rund 70% davon wird von Kleinbäuerinnen und -bauern produziert. Kaffeepflücken bedeu- tet Arbeit und Verdienst für Menschen, die täglich um ihr Überleben kämpfen. Der tradi- tionelle Anbau von Kaffee liefert ein Produkt von höchster Qualität und sichert 60 Millionen Menschen ein Einkommen. In den Entwick- lungsstrategien für die Länder des Südens spielt Kaffee eine wichtige Rolle. Er wird von Hand gepflückt und ist ein zum Verkauf bestimmtes Agrarprodukt, das nachhaltig und in Durchmi- schung mit Nahrungspflanzen angebaut wer- den kann. Ein Gentech-Kaffee ist in Entwicklung, die Aus- wirkungen ungewiss. Er soll den Gewinn von grossen Industrieplantagen erhöhen. Dieser Gewinn wird auf Kosten der Kleinbauern gehen, welche vom Markt gedrängt und in die Armut getrieben werden.Was 
ist Gentech-Kaffee? Die US-Firma International Coffee Technologies Inc. (ICTI) entwickelt zurzeit eine Technologie, um den Reifeprozess der Kaffeebäume zu steu- ern. Die Kirschen des Kaffeebaumes reifen nor- malerweise zu unterschiedlichen Zeiten und müssen deshalb von Hand gepflückt werden. Beim Gentech-Kaffee wurde der natürliche Rei- feprozess «abgeschaltet» und wird nur dann wieder in Gang gesetzt, wenn der Kaffeebaum mit Ethylen behandelt wird. Dies bringt den Vorteil, dass alle Kirschen gleichzeitig reifen und somit auch gleichzeitig und damit maschi- nell gepflückt werden können. Soll einmal mehr ein sinnloses und unverant- wortbares Gentech-Produkt auf den Markt kommen? Wehren wir uns, bevor es zu spät ist! Fordern Sie von Ihrem Kaffeelieferanten, dass er auf die Einführung dieses Kaffees verzichtet und dass er Fairtrade-Kaffee ins Sortiment nimmt. Eine grosse Auswahl davon finden Sie im Welt- und Naturlada an der Landstrasse 91 (neben der Apotheke) in Schaan. 
Informationen Welt- und Naturlada, Landstrasse 91, Schaan Erklärung von Bern, Zürich: www.evb.ch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.