Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
54
Erscheinungsjahr:
2002
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_54/1/
LGU 
MitteilungenNr. 54 
· 
April 
2002 Informationsblatt für die Mit- glieder. 4 Ausgaben pro Jahr. Redaktion: Alexander Hauri Bürozeiten der Geschäftsstelle: Montag bis Freitag 8–12 Uhr Montag bis Mittwoch auch 14–17 Uhr Im Bretscha 22, FL-9494 Schaan Telefon +423/232 52 62 Telefax+423/237 40 31 lgu@lgu.lol.li · www.lgu.li Druck: Gutenberg AG, Schaan Gedruckt auf Umweltschutzpapier hergestellt aus 100% Altpapier aus Druckerei- und 
Büroabfällen.P.P. 
9494 Schaan 
Vorarlberg macht 
Druck Der Letzetunnel – oder, weil mit viel Emotionen verbunden, auch als Südumfahrung Feldkirch bezeichnet – schreitet in der Planung schnell voran. Vergangenen Dezember und Januar fand eine «Überländerung» der geplanten Strasse statt. Der Begriff besagt, dass die Strasse neu in den Kompetenzbereich des Landes, in diesem Fall Vorarlberg, fällt, von ihm bewilligt und gebaut wer- den kann. Der Letzetunnel wird also zur Landesstrasse. Verbunden mit dieser Änderung wurden auch die finanziellen Mittel vom Bund auf die Länder übertragen. Für das Bauobjekt Letzetunnel konnte ausserdem eine Sonderfinanzierung ausgehandelt werden – die Finanzen sind gesichert! Zum Tragen kommen damit die Strassenbau-Gesetze der Länder, welche aus den 60er und 70er Jahren datieren. Anfang April wurde im Vorarlberger Landtag eine Änderung des Strassengesetzes beschlossen. Durch diese Änderungen entfiele sogar eine Umweltverträglichkeitsprüfung für das Grossprojekt. Schaut Liechtenstein einfach zu? Neun Abgeordnete haben eine Interpellation betreffend den Letzetunnel an die Regierung gerichtet und kritische Fragen zur Haltung Liechten- steins gestellt. Die Antwort wird mit Spannung erwartet. Der Letzetunnel endet am Zoll Schaanwald. Steht dort ein Tunnelportal, wird nichts die Lastwagen davon abhalten die Strecke zu befahren, auch wenn der Letzetunnel «nur» für die PendlerInnen gebaut wird. Nur eine echte Lösung, die das Problem der 11000 PendlerInnen mit einem hoch- attraktiven öffentlichen Verkehr anpackt, bewahrt Liechten- stein vor einer Schwerverkehrsflut. Mit einem starken Ange- bot zur Lösung des PendlerInnenverkehrs und einer klaren Haltung muss die Regierung Liechtensteins der Regierung Vorarlbergs gegenübertreten. Die Unterstützung Graubündens kann ihr sicher 
sein. 
Letzetunnel Inhalt Und immer wieder Nachhaltigkeit 2 Eine verpasste Chance, ein neues Einkaufszentrum und keine Antenne3 Ich wünsche mir für unsere Alpen ... 4 Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen in Berggebieten5 Weniger Schwerverkehr auf der A136 Eine neue Kraft im Staat 7 Berggebietsentwicklung in Kirgistan 8 Die Rolle der LGU und das Naturschutzgesetz 10 Einladungen 11 Information 12 Aufwachen! Es riecht nach Gentech-Kaffee12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.