Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
52
Erscheinungsjahr:
2001
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_52/4/
4PositionEineunendliche 
Geschichte DieTatsachenbestehen DerParkplatz,genanntMehrzweckplatz,neben demStadionbestehtundwirdvonBussenmit TouristInnenundteilweisevonBesucherInnen mitdemprivatenWagengenutzt.DerPark- platzziehtVerkehran. VerkehristkeinegegebeneNaturkonstante,son- derneinFaktorderWirtschaftunddestäglichen Lebens,dergelenkt,kontrolliertundeingeschränkt werdenmuss,wennerübermächtigwird.Das klareZielmussessein,dieMobilitätzureduzieren unddieverbleibendeMobilitätsonachhaltigund ökologischwiemöglichzugestalten. EineStrassealleinistkeineLösung InVaduzjedochpräsentiertdieGemeindeals einzigeLösungdesVerkehrsproblemsdieneue StrassezwischenderZollstrasseunddemSta- dion.ImmindestenmüssenbeimBaudiefol- gendenBegleitmassnahmenundBedingungen erfülltwerden. •Einklares,verbindlichesVerkehrskonzeptfür Vaduz,dasMaximalzahlenfürdieVerkehrs- belastungnenntunddieEinhaltunggaran- tiert,mussvorliegen. •DerRückbauunddieVerlangsamung(30km/h) vonStrassenimOrtskernundbeidenQuartier- strassenmusskonsequentverfolgtwerden. •DieUnterschutzstellungundVerkehrsfreiheit desRheindammesaufdemGemeindegebiet Vaduzmussgarantiertsein. •DieGarantie,dassdieStrassenichtweiterin RichtungSchaanzueinerUmfahrungsstrasse ausgebautwird,mussvorliegen.•EinattraktivesöffentlichesVerkehrsmittel 
(Ortsbus,Shuttle,etc.),dasdieVerbindung zwischendemParkplatzunddemOrtskern sicherstellt,mussvorhandensei,damitdie CarsnichtweiterhinindenOrthineinfahren, dieFahrgästeausladenunddannbeimSta- dionparkieren. •DieGestaltungderneuenStrassemussso erfolgen,dassderVerkehrgezwungenwird mit30km/hzufahren.BeimjetzigenStand derPlanungistsiemit7MeternBreiteund jeeinemMeterBankettaufjederSeitevorge- sehen. EineUVPhilftProblemefrühzeitigzu erkennen DerGemeinderathatbeschlossen,dasskeine UVPdurchgeführtwerdenmuss.DieserEnt- scheidistnichtnachvollziehbar.Istdochder SinnderUVP,ProjektevorihremBauaufihre späterenAuswirkungenzuüberprüfen. DieneueStrassewirddasgesamteVerkehrsge- scheheninVaduzunddenangrenzendenDör- fernSchaanundTriesenverändern.Sowirdein beträchtlicherAnteildesVerkehrsstattwiebis- herüberdenAukreisel,überdieRheinstrassein dieLettstrasseundsomitdirektinsZentrum vonVaduzgeleitet.DiebetroffenenQuartiere werdenvielstärkermitVerkehrundseinen BegleiterscheinungenwieNOx,OzonundLärm belastet.DiegesamteStreckeRheinstrasse inklusiveLettstrassemiteinertotalenLänge vonca.1500Metermussbetrachtetwerden, damitdemNeubaudiesebeidenStrassenzu einerneuenAchsewerden. NeueStrassenbringenkeineEntlastung WieStudienausderSchweiz–z.B.überdie UmfahrungderGemeindeLachenoderder GemeindenAesch-Münchenstein–zeigen, bringenEntlastungsstrassennurfüreinesehr kurzeZeiteineEntlastungderbetroffenen Gebiete.Einezweite,dritteundvierteEntlas- tungsstrasseistdanndieFolge. DieVerkehrsspiraledrehtsichweiter:Vaduz bautStrassen,umdenVerkehrzureduzieren undQuartierezuentlasten,dasisteineunend- licheGeschichte.Widerstandistnötig. 
IndenletztenMitteilungenlegtenwirdasVorgehenderGemein- deVaduzdar,umdieRheinstrassegegenalleWiderständebauen zukönnen.DerGemeinderatVaduzhatinseinerSitzungvom 12.Juni2001entschieden,einenKreditvonknapp6Mio.Fran- kenfürdasProjektRheinstrasse,AbschnittZollstrassebisLett- strassezusprechen.WeiterhaterineigenerKompetenzent- schieden,dassfürdenBaukeineBaubewilligungnötigseiund keineUmweltverträglichkeitsprüfung(UVP)durchgeführtwerden müsse.DurchdieStrasseentstehenvieleneueVerkehrsproble- me.InderProjektierungsphasemusszwingendeineUVPdurch- geführtwerden,umdieFolgendieserStrassefürVaduzunddas Landabschätzenzukönnen. 
DieRheinstrasseinVaduz–dieVerkehrsspirale drehtsichweiter
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.