Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
45
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_45/7/
7Tip 
Problematisch sind: Gelier- und 
Verdickungsmittelwerden zur Her- stellung dickflüssiger Lebensmittel verwendet. Zusätzlich dienen sie als Stabilisatoren oder um bei einem Lebensmittel den Eindruck der Sämigkeit (bei Light-Produkten) oder eines Kauwiderstandes (bei Gummibärchen)  hervor- zurufen. Sie finden sich vor allem in Gelees und Konfitüren, Puddings und Cremen, Misch- getränken, Lightprodukten, Vollkonserven von Meeresfrüchten und Fisch, Brotaufstrichen, Glaces und Süssigkeiten. 
Antioxidantiensind Substanzen, die das Verderben von Nahrung durch Luftsauerstoff verhindern. Beispielsweise werden Früchte somit nicht braun bzw. Fette und Öle nicht ranzig. Antioxidantien finden sich vor allem in Trockensuppen und Saucenpulver, Knabber- eien, Fleischwaren, Margarine und Ölen, Kaugummi, Backwaren, Getränke, Glace, Marzipan, Rollgerste und Baumnüssen. Problematisch sind: Konservierungsmittelverlängern die Haltbar- keit von Nahrungsmitteln, indem sie dem Wachstum von Mikroorganismen (Bakterien, Schimmel- und Hefepilze, Fäulniserreger etc.) entgegenwirken. Sie finden sich vor allem in Fischprodukten, Fruchtsaftgetränken und Limonaden, Backwaren, Salaten und Salat- saucen, Margarine, Wein, Trockenfrüchten und -gemüse, Bohnen und Zucker. Problematisch sind: Emulgatorenermöglichen das Mischen von Substanzen, die ohne sie nicht mischbar wären (beispielsweise Öl und Wasser). Sie finden sich vor allem in Back- und Süsswaren, Schokolade, Desserts, Margarine, Fleischwaren und Käse, Fertig-Fondue-Mischungen, Mayonnaise light, UHT-Rahm und Glaces. 
E-NummerMögliche Gefahr oder Unverträglichkeit E 220 bis E 228Allergen. Kann bei empfindlichen Personen Kopfschmerzen, Übelkeit oder Asthmaanfälle auslösen. Sulfit zerstört in Lebensmitteln Vitamin B1. E 310Allergen. Beeinträchtigt im Tierversuch die Immunabwehr. Kann bei Säuglingen eine lebensbedrohende Blausucht hervorrufen. E 311 und E 312Allergen. Beeinträchtigt im Tierversuch die Immunabwehr. E 320 und E 321Allergen. Reichert sich im menschlichen Fettgewebe an. Im Tierversuch traten Veränderungen an Immunsystem, Schilddrüse und Leber auf. E 472cAllergen. Kann zu Darmerkrankungen führen. E-NummerMögliche Gefahr oder Unverträglichkeit E 210Allergen. Löst bei empfindlichen Personen Asthma und Nesselsucht aus. Für Katzen sind schon 5 Promille tödlich. E 211 bis E 213Allergen. E 214 bis E 219Stark allergen. Im Tierversuch gefässerweiternd, krampfauslösendundbetäubend. E 220 bis E 228Allergen. Kann bei empfindlichen Personen Kopfschmerzen, Übelkeit oder Asthmaanfälle auslösen. Sulfit zerstört in Lebensmitteln Vitamin B1. E 230 bis E 232Pestizid. Wird nur äusserlich auf Schalen von Zitrusfrüchten verwendet. Diese nicht als Orangeat und Zitronat zum Backen brauchen. E 280 bis E 283Verursacht bei Ratten Magenkrebs. Ist nur in speziellen Broten und Backwaren zu finden. E 284Giftig. Führt vor allem bei Kleinkindern zu Vergiftungen, Erregung des Zentralnervensystems, Nierenschädigung und Kreislaufversagen. Reichert sich im Körper an. Kein Gegengift bekannt. E 285Giftig. Führt in grossen Mengen zu Magenschmerzen, Erbrechen, Durchfall und Kreislaufschwäche bis zum Schock. 
E-NummerMögliche Gefahr oder Unverträglichkeit E 471 bis Allergen. Können Darm- E 477erkrankungen hervorrufen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.