Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
45
Erscheinungsjahr:
1999
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_45/2/
2VorwortLiebe 
Mitglieder der LGU Die LGU nutze die Möglichkeiten, welche sie hat, was nicht selbstverständlich sei, lautet eine Aussage aus den Interviews über das Image der LGU, die wir Ende letzten Jahres führten. Ein anderer Interviewpartner empfin- det die LGU als zu provokativ. Die LGU stosse «die Mitte» vor den Kopf. Jedes Thema das wir aufgreifen, bildet sowohl in der Bevölkerung als auch bei unseren Mitgliedern eine andere Verteilung zwischen Befürwortern und Gegnern. In diesem Spannungsfeld befinden wir uns mit jeder Äusserung. Naturschutz, Umweltschutz, Nachhaltigkeit oder die Definition von Lebens- qualität finden nur auf einer oberflächlichen Ebene einhellige Zustimmung. Sobald wir auf die Ebene der konkreten Umsetzung kommen, werden die unterschiedlichen Ansichten aber auch die Ernsthaftigkeit einer Aussage deutlich. Es scheint uns dann auch durchaus berechtigt, 
solche Differenzen in ihrer Konsequenz zu benennen. So entsteht automatisch eine zuge- spitzte Formulierung. Es soll weiterhin unser Ziel sein Argumen- tationen zu den verschiedensten Umwelt- themen zusammenzustellen und die jeweils daraus abgeleitete, für unsere Lebensqualität und die Existenz der Natur, optimale Lösung einzufordern. Wir freuen uns diese Aufgabe auch 1999 mit Ihrer Unterstützung wahrnehmen zu können Mit freundlichen Grüssen Regula Imhof LGU 
Geschäftsführerin Inhalt Exotische Stimmen im Bannriet3 Impulsprogramm Regionalentwicklung5 Die Bedeutung von E-Nummern6 Nutzungen des Rheindammes9 Sommerakademie12 
Jürgen Deuble Geboren am 29.November 1969 Diplomgeologe Durch meine grosse Liebe zur Bergwelt, bin ich schon früher recht häufig in der Region Vorarlberg/Liechtenstein/Ostschweiz unter- wegs gewesen. Während meiner Teilnahme an der letztjährigen Sommerakademie «Brenn- punkt Alpen» in Schaan ergab sich ein Praktikum bei der LGU. Innerhalb der fünf- monatigen Praktikumszeit durfte ich mich hauptsächlich mit der Durchführung und Eva- luation der Weihnachtsaktion «Liechtensteiner Buura-Spezialitäten» und mit der Vorbereitung des Trockenmauer-Projektes beschäftigen. Durch diese Projekte für Liechtenstein, habe ich in kurzer Zeit einen sehr starken Bezug zu den Bewohnern und zum Land erhalten und ich schätze die Region wegen ihrer hohen Lebens-qualität. 
Die Koordination der Impulsphase eines Projektes zur Förderung von Trocken- mauern wird den Schwerpunkt meiner ver- bleibenden Zeit bei der LGU darstellen, und ich hoffe, dass ich dadurch im Sinne der LGU zur Erhaltung der angesprochenen Lebens- qualität beitragen kann. Jürgen Deuble betreut nach einem 5-monatigen Praktikumbei der LGU diesen Sommer ein Projekt zur Förderung von Trockenmauern.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.