Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
36
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_36/4/
LGU-Mitteilungen 
4 Juli 1996 Verkehrslärm wird meist vernachlässigt Das Deutsche Umweltbundesamt (UBA) erklärt, dass sich rund 2/3 aller Bundesbürger durch Stras- senverkehrslärm gestört fühlen. Verkehrslärm gefährdet die Ge- sundheit. Nach einem Gutachten des UBA sind 16% der Bevölke- rung Deutschlands Belastungen ausgesetzt, die ein erhöhtes Herz- infarktrisiko befürchten lassen; 12% lebten gar unter 
Verkehrslärmbedingungen, die oberhalb 
der Zumutbarkeitsschwelle liegen könnten. In Liechtenstein besteht bisher keine solche Untersu- chung. Es besteht aber eine Stras- senverkehrslärmkarte für das Hauptverkehrsstrassennetz von Liechtenstein aus dem Jahre 1986. Liechtenstein hat kein Lärm- , schutzgesetz, wir können aber an- nehmen, dass Immissionsgrenz- werte (Grenzwerte, die bei einer grossen Mehrheit der Bevölke- 
rung eine erhebliche Störung des Wohlbefindens verhindert) und Alarmwerte (extreme Immissio- nen, Sanierungen oder Schall- schutzmassnahmen müssen innert kurzen Fristen zwingend getroffen werden) nicht grundsätzlich von den Grenzwerten der Schwei- zerischen Lärmschutzverordnung abweichen. Immissionsgrenzwerte und Alarmwerte sind je nach Empfindlichkeitsstufe (Erho-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.