Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
31
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_31/1/
Informationsblatt für die Mitglieder, 4 Ausgaben pro Jahr. Redaktion: Wilfried Marxer-Schädler. Druck: Gutenberg AG, Schaan, auf Original-Umweltschutzpapier. LGU-Geschäftsstelle: Heiligkreuz 52, 9490 Vaduz, Telefon 075 / 232 52 62, Telefax 075 / 233 11  77 Liebe Mitglieder der LGU Als Umweltschützer sieht man sich mit vielen Niederlagen, Rückschlägen und Enttäuschungen konfrontiert. Da tut es einem gut, wenn man auch einmal eine positive Nachricht bekommt. Das war Anfang Juli mit der Meldung vom Aus für die Rheinkraftwerke der Fall. Auf diese Entscheidung haben wir lange gewartet, viele Jahre darauf hingearbeitet, Zeit, Geld und Energien investiert. Am Schluss hat bei den Ent- scheidungstragern in Bern und Vaduz 
die Einsicht überwogen, dass die pro- jektierten und nunmehr abgelehnten Rheinkraftwerke eine zu grosse Gefahr für unsere Umwelt, insbesondere für das wertvolle Grundwasser, darstellen. Weg ist frei Die Diskussion um die Rheinkraft- werke hat alle weiteren Gestaltungs- ideen am Rhein in den Hintergrund ge- drängt. Doch jetzt ist der Weg frei, um Revitalisierungen durchzuführen, das Flussbett zu stabilisieren und den Rhein als Lebensader für Tiere und Pflanzen und als Naherholungsgebiet für die Menschen aus der Region auf- zuwerten. 
Die LGU war im Engagement gegen die Rheinkraftwerke nie allein. Viele Organisationen und Einzelpersonen dieseits und jenseits des Rheins haben das gleiche Ziel verfolgt. Der breite Wi- derstand in der Bevölkerung hat viel- leicht letztlich den Ausschlag gegeben. dass die Rheinkraftwerke politisch ge- storben sind. Allen, die sich für einen lebendigen Rhein eingesetzt haben, möchte ich an dieser Stelle ganz herz- lich danken. Mit freundlichen Grüssen Wilfried Marxer-Schädler LG U-Geschäftsführer
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.