Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
28
Erscheinungsjahr:
1993
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_28/4/
LGU-Mitteilungen 
Dezember 1993 1. Ökospaziergang der LGU Der 1.Ökospaziergang der LGU, der den Revitalisierungsmassnahmen am Binnenkanal in Ruggell gewidmet war, war eine gelungene Veranstaltung. Etwa 40 Leute aller Altersklassen lies- sen sich am Sonntagvormittag, den 28.November, von Werner Steiner und Edith Waldburger über Sinn und Zweck, Durchführung und bisherige Erfahrungen mit den Revitalisierungs- massnahmen informieren. Der 
Hinweis auf den Postautofahrplan in der Einladung bewirkte, dass der Grossteil den öffentlichen Verkehr für die Anreise benutzte. Der Spaziergang führte dann von der Post Ruggell aus- gehend auf dem rechten Kanaldamm bis zur Einmündung des Kanals in den Rhein, auf dem Rheindamm ein paar hundert Meter aufwärts und dann bei den neu geschaffenen Teichen vorbei an der linken Kanalböschung zurück ins Dorf Ruggell. Vom Kanaldamm aus konnte man das Gebiet gut überblicken, zumal die lauf- reien Bäume keine gravierenden Sicht- hindernisse darstellten. Obwohl hier mit dem Bagger in die Natur eingegrif- fen wird, besteht das Ziel darin, die natürlichen Abläufe wieder zu ermögli- chen. So wird bewusst darauf verzich- tet, das neugestaltete Gebiet flächen- deckend zu bepflanzen. Die Revitalisierungsmassnahme zeigt, dass mit einigen geschickten, ingenieur- biologischen Eingriffen viel für die natürlichen Lebensräume getan wer- den kann. Auf der fraglichen Strecke wurde beispielsweise durch die neuge- schaffenen Bachmäander und Teiche die Uferlänge rund vervierfacht. Wenn man weiss, dass vor allem die Naht- und Übergangsstellen für die Natur von grosser Bedeutung sind, kann man sich eine Vorstellung vom ökologischen Wert solcher Massnahmen machen. 
Edith Waldburger und Werner Steiner erklären den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Ökospazierganges die Hintergründe der Kanal-Revitalisierung. Der Binnenkanal schlängelt sich neuerdings durch den Auwald, statt wie vorher zwi- schen zwei schnurgeraden Böschungen zu fliessen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.