Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
25
Erscheinungsjahr:
1993
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_25/1/
Informationsblatt für die Mitglieder der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz (LGU). Redaktion: Wilfried Marxer-Schädler. Druck: Gutenberg AG, Schaan, auf Original-Umweltschutzpapier. LGU-Geschäftsstelle: Heiligkreuz 52, 9490 Vaduz, Telefon 232 52 62 Liebe Mitglieder der LGU Am 5./7. März gehen wir wieder an die Urne. Die Neugestaltung des Regie- rungsviertels steht zur Abstimmung. Es geht dabei um mehr als das Landtags- gebäude. Es geht auch um die Erweite- rung des Landesmuseums und die Ein- richtung eines Naturhauses. Es geht um neue Ausstellungsräume und es geht um dringed benötigte Archivräume. Haus der Natur Die Chronik der Bemühungen um ein Naturhaus reichen bereits weit zurück. 1977 Zehn Organisationen des Natur-, Kultur- und Umweltschutzes be- antragen bei der Regierung die Einrichtung eines Naturmuseums 1981 Eine Kommission «Haus der Natur» nimmt die Arbeit auf 1983 Nach Abschluss der Vorarbeiten einer Kommission erneuern die Organisationen ihre Forderung 1984 Nachfrage der LGU betr. Pla- nungsstand Naturhaus 
1985 Brief der LGU an Landtag, Re- gierung und Landesbehörden betr. Errichtung eines Naturhau- ses 1989 Nachfrage der LGU betr. Natur- haus 1990 Stellungnahme der Natur- und Umweltschutzorganisationen zu einem Haus der Natur 1991 Bericht und Antrag der Regie- rung betr. Verpflichtungskredit zur Neugestaltung des Regie- rungsviertels 1993 Volksabstimmung über den Kre- dit zur Neugestaltung des Regie- rungsviertels inkl. Naturhaus JA zur Neugestaltung des Regierungsviertels Es sind jetzt 16 Jahre vergangen, seit die LGU gemeinsam mit anderen Or- ganisationen auf die Errichtung eines Naturhauses hinarbeitet. Wenn der Kredit für die Neugestaltung des Re- 
gierungsviertels abgelehnt wird, muss damit gerechnet werden, dass das Pro- jekt Naturhaus für längere Zeit nicht mehr realisierbar ist. Der Vorstand der LGU plädiert für ein Ja zur Neugestaltung des Regierungs- viertels, damit das Haus der Natur noch in diesem Jahrtausend seine Pforten öffnen kann. Daraus erhofft sich die LGU einen wichtigen Impuls für die Umwelterziehung in Liechtenstein sowie multifunktional nutzbare Ar- beits-, Medien-, Seminar-, Archiv- und Bibliotheksräume. Nicht zuletzt kann das Naturhaus auch ein Begegnungs- zentrum werden und Vereinen Raum bieten für Versammlungen, Vorträge, Konferenzen und eigene Ausstellun- gen. Mit freundlichen Grüssen Ihr Präsident, Vorstand und Geschäftsführer der LGU Landesmuseum Haus der Natur Ausstellungsräume Landtagsgebäude Archiv, Büros u. a. Konferenzraum  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.