Herausgeber:
LGU Mitteilungen
Bandzählung:
16
Erscheinungsjahr:
1990
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000030015_16/6/
LGU-Mitteilungen November 1990 Heckenpflanzen- verkauf im Frühling Pflanzgarten verkauft einheimische Sträucher Ein sehr erfreulicher Brief hat uns vom Pflanzgarten des Landesforstamtes er- reicht. Josef Schädler, der Leiter des Pflanzgartens, kündigt nämlich an, dass er im Frühling Heckenpflanzen aus dem eigenen Sortiment verkaufen will. Die Verkaufsaktion wird in den Landeszei- tungen bekanntgemacht. Es besteht die Gewähr, dass einheimische Baum- und Straucharten in einer grossen Zahl ange- boten werden. Unser Liechtensteiner Umweltbericht vom Mai 1990 zum Thema «Naturgarten» hat somit auch in dieser Hinsicht einen kleinen Erfolg gebracht. Josef Schädler hat uns mitgeteilt, dass der grösste Teil der im Umweltbericht auf Seite 4 aufgeli- steten empfehlenswerten Bäume und Sträucher im Pflanzgarten vorhanden sind. Es handelt sich dabei um mehr als 40 Arten, sodass sicher für jeden Garten- geschmack etwas dabei ist. 
Wir gratulieren dem Pflanzgarten für die- se Initiative und wünschen bereits jetzt für die Aktion viel Erfolg. Süsswasserfisch- Kampagne Viele Informationen erhältlich Am 7. Juni dieses Jahres haben wir offi- ziell die Süsswasserfisch-Kampagne des Naturopa-Zentrums des Europarates in Liechtenstein eröffnet. Bisher haben wir folgende Aktivitäten entfaltet: • Wir haben an alle Mitglieder der LGU die Broschüre «Wie ein Fisch im Was- ser», ein Beitrag des Schweizerischen Bundes für Naturschutz zur Kampagne, verschickt. Die gleiche Broschüre hat auch der Fischereiverein Liechtenstein und der Liechtensteiner Tierschutzverein an seine Mitglieder verteilt. • Wir haben an alle Gemeinden des Landes, die Umweltschutz-Kommissio- nen, verschiedene Amtsstellen und Orga- nisationen des Natur- und Umweltschut- zes Broschüren über Fische, Fischlebens- räume und Revitalisierungen von Bächen mit der Aufforderung, sich für die Wie- derherstellung der Fischlebensräume ein- zusetzen, veschickt. • Der Didaktischen Medienstelle, wel- che vor allem von den Schulen benützt wird, haben wir eine Diaserie mit Ton- band zum Thema «Geschichte des Rheins» übergeben. In dieser Serie wir die Geschichte. des Rheins von der Glet- schertätigkeit über die Kämpfe der Be- völkerung mit dem Rhein im Mittelalter bis zu den Rheinkorrekturen und der Rheinüberschwemmung in der jüngeren Zeit in eindrücklichen Bildern darge- stellt. • Ebenfalls der Didaktischen Medien- stelle haben wir einen Videofilm mit dem Titel «Gewässer ohne Lebensraum» 
übergeben. Im Film erzählt der Fluss sei- ne Geschichte durch die Zeit. Früher war er wild und frei, dann wurde er gebän- digt, kanalisiert. Doch die Hoffnung gibt er nicht auf, denn der Mensch beginnt allmählich, vergangene Fehler zu korri- gieren. • An einer Pressekonferenz am 7. Juni haben wir die Ziele der Kampagne vorge- stellt. Wir haben die Pressevertreter über den Gefährdungsgrad der Fische infor- miert und auch die Aufgaben der Fische- rei im Bereich des Naturschutzes aufge- zeigt. Die Pressekonferenz hat ein gutes Echo in den liechtensteinischen Zeitun- gen gefunden. Bäche — alles fliesst Die Süsswasserfisch-Kampagne wird mit weiteren Aktivitäten fortgesetzt. Als nächste Schritte sind die folgenden ge- plant: • Anfang November findet eine gemein- same Sitzung aller Umweltschutz-Kom-   missionen des Landes statt. Bei diesem Anlass werden anhand von Dias Möglich- keiten für Gewässerrevitalisierungen auf- gezeigt und die Kommissionen aufgefor- dert, in ihren jeweiligen Gemeinden ent- sprechende Schritte zu unternehmen. Es gibt bereits einige gelungene Beispiele in Liechtenstein. • Im kommenden Jahr wird ein Liech- tensteiner Umweltbericht dem Thema «Fische und ihre Lebensräume» gewid- met. Darin wird die liechtensteinische Si- tuation aufgezeigt. Stichworte sind: Fischartenverbreitung und -gefährdung; Fischerei und Artenschutz; Gewässerty- pen; Revitalisierung von stark verbauten Gewässern; Öffnen von Dorfbächen; Ge- wässerverschmutzung. • Im Frühling wird allen Mitgliedern der LGU eine Broschüre mit dem Titel «Bä- che und Flüsse: Alles fliesst» zugestellt. Es handelt sich um die zweite Broschüre des Schweizerischen Bundes für Natur- schutz im Rahmen der Fischkampagne. Breites Informationsangebot Speziell die Lehrerinnen und Lehrer, aber auch die interessierte Öffentlichkeit machen wir darauf aufmerksam, dass beim SBN eine breite Palette von Infor- mationsmaterialien zum Thema Fische und Gewässer bestellt werden kann: Sonderhefte «Unsere Süsswasserfische: Wie ein Fisch im Wasser» und «Bäche und Flüsse: Alles fliesst» (Fr. 3.—) Dia-Serien «Fische der Schweiz» (50 Dias/Fr. 76.—), «Lebensraum Bach» (50 Dias/Fr. 76.—) plus Tonbandkassette (Fr. 20.—) und «Naturnaher Wasserbau» (70 Dias/Fr. 98.—) plus Tonbandkassette (Fr. 20.—). Poster «Fische der Schweiz» (Fr. 7.—) und «Lebensraum Bach» (Fr. 12.—). SBN-Merkblätter «Süsswasserfische — einfach bestimmt» (Fr. 4.50) und «Natur- bäche» (Fr. 3.—). Bestellen bei: SBN, Postfach 73, 4020 Basel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.