Ostliches Alpengebiet: Touren von Sücca aus 61 
  
18. Steg—Bergle—Schônberg—Guschg—Valorschalpen 
—Steg oder über SaB (Halbtagestour) 
Von Steg in etwa 10—15 Minuten auf der Fahrstraße gegen 
Malbun, dann links auf Fußweg abschwenken (Abzweige- 
stelle bei der großen Brücke) und im Zickzack bergan zur 
Bergle Alphütte und von da auf der Saminatalseite (nordöst- 
lich) zum Gipfel des Schönberges (viel Wild, daher nicht 
unnötig lärmen!). Abstieg entweder auf Jägerweg über Ober- 
saß oder über die Südostflanke zur Alpe Guschg und von da 
links auf Fußweg nach der hinteren oder der vorderen Va- 
lorschalpe und weiter auf guter Fahrstraße bis Steg. Der Fuß- 
weg zu den Valorschalpen beginnt gleich hinter den Guschger 
Alpställen (in nordöstlicher Richtung suchen, nicht markiert!). 
Touren von Sücca aus 
19. Sücca—Dürrenboden—Heubühl—Wanghöhe—Gold- 
lochspitze—Rappensteinsattel—Rappenstein—Plastei- 
kopf—Ddmmarasattel—Schwarzhorn und zuriick (starke 
Tagestour) 
Eine herrliche Gratwanderung, die ganz harmlos beginnt, 
fortwährend schönste Tiefblicke ins Rhein- wie ins Saminatal 
vermittelt und uns unvermerkt über verschiedene Buckel und 
Einschnitte an die trotzige, scheinbar unbezwingbare Rätikon- 
kette bringt. Auf dem Karrenweg, welcher oberhalb Sücca 
vorbeiführt, bis Dürrenboden, dann hinauf zum Grat (über 
Rasen). Hier beginnt der Fußweg, der mehr oder weniger über 
den Grat verläuft. Wo der Weg aufhört, ergibt sich die Route 
leicht von selbst. 
Abzweigungen: Das Schöne an dieser Wanderung ist, daß 
sie an verschiedenen Stellen abgebrochen werden kann, ohne 
daß auf derselben Strecke der Rückweg angetreten werden 
muß. So auf der Wanghöhe Abstiegsmöglichkeit zum Alple 
(FuBweg), vor der Goldlochspitze nach Gapfahl-ObersäB; wei- 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.