58 Ostliches Alpengebiet: Touren von Malbun aus 
  
Pradamee oder über den Grat zum Hahnenspiel. (Nordostwand 
der Nospitze ziemlich schwierige Kletterei.) 
12. Malbun—Pradamee—Hahnenspiel (ebenfalls leichte 
Halbtagswanderung) 
Auf Fahrweg bis zu den Alpstállen von Pradamee, dann 
weglos den Hang hinan auf den von Süden nach Norden 
streichenden Hóhenzug (sehr hóhlenreiches Gebiet) und über 
diesen zur Hahnenspielalpe (Hütte auf der Saminatalseite) 
oder zum nórdlichsten Punkt des Ausláufers, zu der Kirchle- 
spitze (1890 m). 
Gegen das Malbuntal kann ziemlich überall abgestiegen 
werden, nicht aber zum Saminatal (jáhabfallende Felsen). 
13. Malbun — Gamsgrat — Ochsenkopt — Faule Berge — 
Scheuenkopf—Matlajoch (Unkundigen wird Führer an- 
geraten; zeitweise etwas klettern, Grenzgratwanderung, 
größtenteils ohne Weg) 
Vom Kurhaus Malbun östlich durch eine der Felsschluch- 
ten zu den Rasenflächen des Gamsgrates empor und über 
diese gegen den profilgekrönten Ochsenkopf, Es muß aber 
vorher in die Nordflanke abgestiegen werden, wo etwa 50 m 
unter dem Grat ein Wildwechsel über ein Schuttband gegen 
den Gipfel des Ochsenkopfs (2286 m) führt. Nun wieder in die 
Matlaseite hinunter und über eine Wegspur (Gemswechsel), 
parallel zum Grat, dann auf die Gamperdonaseite hinüber und 
auf dieser Aufstieg zum östlichsten Grenzpunkt des Landes, 
dem Scheuenkopf (2150 m). Über den Grat, der zum Matlajoch 
hinabläuft, führt ein guter Jägersteig. 
14. SaB—Ochsenkopí (leichter Aufstieg, weglos) 
Von SaB übers SaBer Fürkle, bald nach der StraBengabe- 
lung nach rechts, über den etwas berasten Rücken, teilweise
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.