Ostliches Alpengebiet: Touren von Malbun aus 57 
  
Der Weg gegen das Malbun aber führt auf diesem Verbin- 
dungsgrat westwärts (also nicht über Gorfionspitze!) geht 
dann auf den Nordsüdgrat über und auf diesem ein beträcht- 
liches Stück nördlich (Augstenberg, 2359 m), dann — immer 
dem Höhenzug folgend — in einem weiten Bogen bis zum 
Sareiserjoch und von da in großen Serpentinen hinunter ins 
Malbun. Dieser Übergang ist aber Gebietsunkundigen bei 
Nebel ganz abzuraten. Große Verirrungsgefahr! 
9. Bettlerjoch nach Malbun über Gritsch 
Dieser Übergang ist bei Nebel zu bevorzugen, doch ist 
auch hier gróBte Vorsicht geboten. Einige hundert Meter ober- 
halb der Gritschner Alphütten zweigt der Fußweg von dem 
vom Bettlerjoch kommenden Karrenweg ab (Wegweiser). Er 
führt ziemlich genau nördlich ohne wesentliche Höhenunter- 
schiede, über das Hundstal bis zur Höhe des Vaduzer Täles 
(südöstlich von der Nospitze). Nun ständig über Weideflächen 
hinunter (nordöstlich) ins Malbun. 
Touren von Malbun aus: 
10. Malbun—Sareiserjoch—St. Rochus (2 Stunden) 
Auf Karrenweg bis zur Alpe Turna und von da auf Fußweg 
zum Sareiserjoch. Dann an der von hier östlich gelegenen 
Alphütte vorbei — ziemlich rechts halten, gut auf Markierung 
achten! — und weiter auf Fußweg hinab zur «Hüttenstadt» 
St. Rochus. Ausgangspunkt für viele Bergtouren, u.a. auch 
Aufstieg zum Bettlerjoch über Güfl Alpe auf dem neuerbauten 
Weg. 
11. Malbun—Vaduzer Täle—Nospitze und zurück 
(schwache Halbtagstour) 
Bis zur Höhe des Vaduzer Täles Fußweg und von da über 
Rasen nordwestlich auf die Nospitze. Abstieg entweder nach 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.