Herausgeber:
Sonstige öffentliche Herausgeber
Erscheinungsjahr:
1987
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000028317/31/
  
Die ersten Fratres am Collegium 
Marianum; sitzend v.l.n.r.: 
F. Dr. Ildefons Ganss, F. Direktor 
Augustin Knapp, F. Willibald Zisler; 
stehend v.L.n.r.: F. Theodul Drexlmeier, 
F. Ludwig Góssmann, F. Arnulf 
Wynands, F. Carl Ludwig Reiss 
  
mit einer Erfrischung zu erquicken und dabei in aller Bescheidenheit, aber doch 
liebenswürdig und freundlich, am Gesprách teilzunehmen. Die erste Besprechung 
galt nur einer Gesamtorientierung. — Der Besuch bei der fürstlichen Regierung 
dauerte ungefáhr eine Stunde. Ich war zusammengekommen mit dem Prásidenten 
des Landtages, der zugleich Regierungs-Chef-Stellvertreter und Schulkommissar 
war. Herr Prásident sagte mir am Schlusse der Besprechung, er werde das Gesuch 
wohlwollend überprüfen. Es war Prásident Frommelt.» 14 
Der Bischof von Chur, Dr. Vinzenz Mathias, sprach als Ordinarius von Liechtenstein 
das «nihil obstat», so dass nur noch die Zustimmung und die Niederlassungsbewilli- 
gung der Fürstlichen Regierung für eine Schulgründung ausstanden. Per Telefon 
teilte Schulkommissár Frommelt Frater Augustin Knapp mit, dass die Regierung am 
16. Juni 1937 den Maristen-Schulbrüdern die Gründung und Führung einer hóheren 
Schule genehmigt habe. !5 
27 
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.