Laut von Johann Seger vorgelegter Urkunde 
haben die Mitglieder des früheren Musikvereines 
das ganze Vereinsinventar unserem jetzigen Ver- 
ein zur freien Verfügung überlassen. Da jedoch 
ReallehrerFidel Ospelt, der in der Urkunde nicht 
unterschrieben ist, an den Theaterutensilien 
Anteil hat, so ist mit ihm ein Übereinkommen zu 
treffen. 
(Auszug aus der Ausschuss-Sitzung vom 26. Au- 
gust 1895) 
Vaduz. Landesausstellung. Nach der Prämierung 
liess unsere vortreffliche Vaduzer Harmoniemu- 
sik ihre hübschen Weisen in derFesthalle ertönen. 
Hr. Dr. Alb. Schädler kam nun zum Worte und 
hielt eine vom allgemeinen Beifall begleitete 
Ansprache, welche die patriotische Bedeutung 
der Ausstellung in kurzen, markigen Zügen 
beleuchtet. 
«Liechtensteiner Volksblatt» 
Von den von der Ausstellungskommission in 
Vaduz erhaltenen 100 Gulden wurden jedem der 
21 Aktivmitgleder und dem Hemn Lehrer 
Büchel als Dirigenten, zusammen an 22 Perso- 
nen, für deren Unkosten bei Mitwirkung wäh- 
rend der Ausstellung je 4 Gulden bereits ausbe- 
zahlt, was nachträglich genehmigt wird. Der 
Rest von 12 Gulden fällt der Vereinskasse zu. 
Über Ansuchen des Hemn Kapellmeisters 
Sobotka wird demselben folgendes von sámdi- 
chen Ausschussmitgliedern unterferugtes Zeug- 
nis ausgestellt: 
Zeugnis 
Her Kapellmeister Josef Sobotka hat auf unser 
Ansuchen die Organisation unserer Harmonie- 
musik übernommen. In der Zeit von Mitte Okto- 
ber 1894 bis anfangs Mai 1895 hat Her Sobotka 
sámtliche Übungen für die einzelnen Instrumente 
persónlich geleitet. Der grósste Teil der Mitwir- 
kenden waren Anfánger. Am 25. Mai fand die 
erste Produktion der neuen Harmoniemusik statt 
und der schóne Erfolg zeigte klar, dass wir dank 
der gründlichen Fachkenntnisse und dank des 
unermüdlichenFleisses des Herrn Sobotka in die- 
ser kurzen Zeit schon eine gutgeschulte Harmo- 
niemusik gewonnen hatten. 
Seine Leistungen als Organisator und als Kapell- 
meister müssen wir als ganz vorzügliche anerken- 
nen. Mit dem Ausdrucke unseres besten Dankes 
für seine Leistungen bezeugen wir recht gerne, 
dass Herr Josef Sobotka seine übernommene 
Aufgabe zu unserer vollsten Zufriedenhei gelöst 
hat. 
Vaduz, 29. November 1895 
der Ausschuss des Musikvereins in Vaduz 
(Auszug aus dem Protokoll der Ausschuss-Sit- 
zung vom 29. Nov. 1895) 
  
LINT 
Morgens 6 Uhr: Tanwadt. 
Landeshymne. 
Produttion der Harmontemufif VBaduz. 
  
Festprogramm 
aur 
der Yiechtensteinischen Landes-Ausstellung 
in Vaduz 
Sonntag den 29. September 1895. 
Nachmittags 2 Uhr: Feftzug zur Fefthale, 
Eröffnungetede des VBorftandes des landwirt{daftliden Bereins. 
Gefangévortrag ber liebtenfteiniiden Männerdôre. 
Anmerkung. Nah Schluß der Feftrede werden die Ausftelungsräume dem Publikum geöffnet. 
Sammlung beim Safthof zum „Löwen“. 
  
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.