GEORG MALIN 
SKULPTUREN 
Das Werk des liechtensteinischen Bildhauers 
Georg Malin ist in den letzten Jahren zu einer 
Reife und Bekanntheit gediehen, die eine um- 
fassende Monographie wünschbar erscheinen 
liess. Die nun vorliegende Publikation erfüllt mit 
ausserordentlichen Abbildungen und einem 
Text, der die Arbeiten Malins in einen grösseren 
kunsthistorischen. Zusammenhang stellt, die 
Aufgabe, das Schaffen eines selbst zurück- 
haltenden, aber kreativ starken Bildhauers der 
europäischen Gegenwart zu präsentieren. 
In kritischer Würdigung werden die Stufen der 
formalen Entwicklung und die künstlerische 
Aussage der Werke erläutert. 
  
  
Der Zürcher Fotograf Hans Gerber hat die Werk- 
aufnahmen, welche höchsten Ansprüchen genü- 
gen, geschaffen; Malins grosse öffentliche Skulp- 
turen in Metall und Stein, die Reliefs in Stahl, 
die Kleinarbeiten in hochpolierter Bronze, die 
Porträtköpfe und die Ausstattungen von Kirchen- 
räumen und Kirchenportalen werden anschaulich 
und sachgemäss vorgestellt. 
Der Basler Kunsthistoriker Robert Th. Stoll ver- 
fasste den einfühlenden Text, der das Schaffen 
Malins nicht nur in seiner Bedeutung vorstellt, 
sondern durch bereichernde Bezüge zur Plastik 
früherer Kulturen und zur Vielgestalt der heu- 
tigen Skulptur ins künstlerische Panorama der 
Gegenwart einordnet. 
Benteli Verlag Bern 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.