Unsere Gemeinden 
ist die Burg Gutenberg. Sie erhebt sich über einer 
vorgeschichtlichen Kultstätte und war bis 1309 im 
Besitze der Herren von Frauenberg, deren Wap- 
pen heute die Gemeinde Balzers führt. Von 1309 
bis 1824 war sie Eigentum des Hauses Habsburg. 
Sehenswertes: 
Die Kapellen Mariahilf und St. Peter mit Turm- 
haus, die Pfarrkirche (1912), altes Pfarrhaus, reno- 
viertes, altes Schulhaus mit Bibliothek und Hei- 
matmuseum. 
Die Naturreservate St. Katharinabrunnen, Aeule- 
häg, Elltal bieten eine bemerkenswerte Flora. 
Erwähnenswert ist die musische Grundhaltung 
der Bevölkerung, die Freude an Musik und 
Gesang. Jährliche Theater-und Operettenauffüh- 
rungen seit 1919. 
PLANKEN 
(285 Einwohner 1981) 
liegt auf einer gerodeten Terrasse, vom Wald 
umschlossen, am Drei-Schwestern-Massiv. 
Der Name der kleinsten Gemeinde des Landes ist 
von dem sehr verbreiteten romanischen Wort 
«planca» oder «plaunca» für ansteigende Wiesen 
und Weiden abzuleiten. Planken wurde gleichzei- 
tig mit Triesenberg von den Walsern besiedelt. 
Das kleine Dorf liegt 800 m ü.M. auf einem 
anmutigen Bergbalkon und ist von Schaan aus in 
wenigen Minuten erreichbar. Das von Wäldern 
umgebene Dorf ist ebenfalls Ausgangspunkt für 
Wanderungen im Dreischwesterngebiet. Von 
140 
Planken aus bietet sich ein selten schöner Rund- 
blick auf das Rheintal und die gegenüberliegen- 
den Schweizer Bergketten vom Pizolgebiet bis 
zum Bodensee. 
Seit 1977 besitzt diese Gemeinde ein modernes 
Gemeindezentrum. 
SCHAAN 
(4534 Einwohner 1981) 
  
liegt auf einem leicht ansteigenden Rüfeschutt- 
hügel, der vom Felsen des Drei-Schwestern-Mas- 
sivs stammt. 
Urkundlich wird Schaan das erste Mal im Karo- 
lingischen Reichsurbar von 850 unter dem 
Namen Scana genannt. Hier entdeckte man zahl- 
reiche urgeschichtliche Funde, die bekanntesten 
sind die beiden römischen Legionärshelme (1. 
Jahrh. v. Chr.) und die alemannische Zierscheibe 
(6./7. Jahrh. n. Chr.). 1850 wurden die Grund- 
mauern des römischen Kastells entdeckt, ein 
Rechteck-mit 64,8 auf 52,5 m. 
Schaan ist die zweitgrösste Gemeinde Liechten- 
steins, und auch der Schwerpunkt der einheimi- 
schen Industrie liegt in dieser Gemeinde. Schaan 
— Bahnstation an der Arlberglinie und liechten- 
steinischer Verkehrsknotenpunkt - besitzt ein 
sehr gut ausgebautes Erholungszentrum auf Dux. 
Das Theater am Kirchplatz (TaK) hat sich mit 
Gastspielen internationaler Künstler und Aus- 
stellungen innerhalb kurzer Zeit zu einem kultu- 
rellen Treffpunkt für die ganze Region entwickelt. 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.