st 
kind - ness yet, for auld lang syne. 
| 2. And there’s a hand, my trusty frien’ / and gie's a hand 
o'thine; / and we'll tak' a right guid willy-waught / for auld lang 
syne. Refrain. 
Text: Robert Burns 1759 — 1796 zugeschrieben 
Melodie: aus Schottland 
1. Nehmt Abschied, Brüder, ungewiß / ist alle Wiederkehr, / die 
Zukunft liegt in Finsternis / und macht das Herz uns schwer. / 
Der Himmel wölbt sich übers Land, / ade, auf Wiedersehn! / Wir 
ruhen all in Gottes Hand, / lebt wohl, auf Wiedersehn! Refrain. 
2. Die Sonne sinkt, es steigt die Nacht, / vergangen ist der Tag. / 
Die Welt schläft ein, und leis erwacht / der Nachtigallen Schlag. 
Refrain. 
| 3. So ist in jedem Anbeginn / das Ende nicht mehr weit. / Wir 
| kommen her und gehen hin / und mit uns geht die Zeit. Refrain. 
4. Nehmt Abschied, Brüder, schließt den Kreis, / das Leben ist 
kein Spiel. / Nur wer es recht zu leben weiß, / gelangt ans große 
Ziel. Refrain. 
Text: Claus Ludwig Laue 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.