Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/90/
- 92 - Zubehör haben wir in unserem und unserer Erben und Nachkommen Namen ihnen und ihren Erben und Nachkommen, allen zusammen, ungefährdet, redlich und für ewig als rechtes Eigentum zu kaufen gegeben um 22 Pfund Pfennig, alles gute Konstanzer Münze. Wir haben den Betrag unserem Wunsch gemäss zu unserem Nutzen und ehrenvoll erhalten und quittieren das. Auch verzichten wir vollends zu Gunsten von unseren Leuten und dem Dorf Triesen und all ihren Erben und Nachkommen mit Urkund dieses öffentlichen Briefes für uns und all unsere Erben und Nachkommen auf alle unsere Eigen- tums- und Lehensrechte, auf Ansprüche und Forderungen und Rechte, die wir oder unsere Erben oder jemand anders mit Berufung auf uns in Zukunft fürbas über kurz oder lang besitzen oder gewinnen wolle, was da die obige Alp, Grundstücke und Güter samt Rechten und Zu- behör betrifft, es sei vor geistlichem oder weltlichem Gericht oder aussergerichtlich, sonst oder so. Davon ausgeschlossen und ausge- klammert seien unser Alprecht und unsere Dienstleistungen, die wir von Alpen haben. In diesem Belang bleibe es, wie es gewöhnlich war. Diese Rechte behalten wir uns und unseren Erben und Nachkommen vor, ohne alle Irrung und Gefährde. — Wir und unsere Erben wollen auch den obgenannten Leuten und dem ganzen Dorf Triesen und deren Erben und Nachkommen dieses ewigen Kaufes der obgenannten Alp, der Grundstücke und Güter samt Rechten und Zubehör rechte und gute Gewährsleute sein, wo immer das notwendig wird vor geist- lichen oder weltlichen Gerichten, oder wo sie dessen bedürften mit guten Treuen und ohne Gefährde. Dessen und aller vorgeschriebener Dinge und auch des Kaufes zu einer wahren und öffentlichen Urkunde und ganzer, ewiger und steter Sicherheit und Festigung geben wir, obgenannter Graf HeinrichvonWerdenberg-Sargans', unsern obgenannten Leuten und zusammen dem Dorf Triesen und allen ihren Erben und Nachkommen diesen Brief, versehen mit un- serem Siegel, in unserem Namen und dem all unserer Erben und Nachkommen. Gegeben in Feldkirch, da man nach Christi Ge- burt 1378 Jahre zählte, an dem nächsten Dienstag nach St. Nikolaustag. Original: Gemeindearchiv Triesen, Nr. 103 — Pergament 26 X 40 cm; gotische Kursive in brauner Tinte; Vorlinierung am Rand zum Teil sichtbar, gerade Zeilenführung; Initiale. Oben 2 cm, unten 5 cm breiter Rand, seitlich je 3 cm; keine Plica. Links der Mitte Pergamentstreifen in die Urkunde ein- geschlauft, an dem das verlorene Siegel hing. — Rückvermerke: Aus dem 17.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.