Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/80/
— 82 - 9 Gamp im benachbarten Vorarlberg. 10 Vgl. die Urkunde von 1361 April 20. in diesem Band. 11 Sammünen, Saminen (um 1353; Urk. in diesem Band); Samina (1515 /16, 1680; Samynenbach (1516) Samünenbach (1634); JbL. 1911, 134 (Ospelt); JbL. 1902, 123, 190 (Büchel). 12 Zu den verschiedenen Höfen in Eschen vgl. Schaffhauser E., Liechten- steins Eschnerberg, St. Gallen 1959, 31 ff., 37 ff., 129 f.; Besitzver- hältnisse: Vgl. LUB. III, 257 f.; JbL. 1920, 16 ff. (Büchel). - Der Alp- zins wurde später (nach 1395) zur Dotierung der St. Florinspfründe verwendet. Im Stiftungsbrief heisst es: «Jtem reditus decem librarum denariorum Constantiensis monetae de Nendlen, et de monte Triszen, ac de alpibus dandis denarijs conductus vulgariter, Gelaits Pfening .. .», LUB. III, 362; JbL. 1924, 79 (Büchel). 15. Feldkirch, 1376 April 26. Graf Rudolf von Montfort verkauft dem Kloster St. Johann im Toggenburg zivei Wiesen und die dazwischen liegende Au «enhalb dem rin» um 120 Pfund. Wir Graf Rudolf von Montfort1 herr ze veltkirch kün- dent vnd vergehent offenlich an disen brief allen den die in an sehent / oder hörent lesen dz wir mit guter vorbetrahtung näh rauta vnser fründ vnd erben ze den ziten" vnd tagen do wir es / mit dem rehten0 wol ' getünd, mochtent habint geben ze kouffent reht° redlich vnd aigenlich ains stäten vnd ewigen / koufs den erwirdigen. gaistlichen herren. dem apt2 vnd dem couente gemainlich dez gotzhus zesant johans. sant / benedicten ordens vnd allen iren nähkomen, vnser aigen wisen gelegen enhalb1 dem rin. Du wilont hansen ammans3 seligen / waz die vndem vnd die obern wisan vnd stosset dü vnder wis obnan an Clausen smitz wisen vnd an rotenbergss vnd / der stainhüwel1'4 wisen vnd dü ober wis stosset an b e r 1 i ' spangolfs vnd an frikken k ellers5 wisen vnd an den g i e s - s e ne zü der / selben wis gehört och dü ö w7 dü zwischent der selben wisen vnd dem giessen" gelegen ist, diss obgenanten wisan mit gründ / mit grät mit steg mit weg mit holtz mit veld mit wunn mit waid mit allen rehtenc nützen vnd gewonhaiten / vnd mit allen zü gehörd
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.