Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/55/
- 57 - ehaffte, not hetend / die kilchenmayer zu Empfachen vnd die wal- lisser zue wehren, vnd wenn die not fürkombt,d on guerd, so sond die die kilchen Mayer, die zinss Empfachen, vnd die wallisser den vorge- schribnen / zinss wehren, ohn verzug, alss vorgeschriben Statt, vnd wo dz die vorgenanten wallisser nit tetend, so sollen die vorgenantten güeterf zinsfelig vnd ledig sein ohn geuerd, oder aber mit/ Jnen, mit Jrem gueten willen, ze bleiben vnd auch also dass die vorgenanten wallisser vnd Jre Erben diekhberianten alp M a 1 - bun," Jnerthalb der Marckhen alss hienach geschriben Statt / Die Erst Marckh gaht, alss der zun gath von dem bach. vntz auf für den Stauil22' vnd dannen vff vnssk auf die Egge13 alss der Zun die egg,13 vffgath vntz in denn Grath, Die ander Marckh / neben dem Troy- gen,14 der in Guschgen15 gath, vnd wen derselb bach in die Ebne kunth, So marckhet er gleich in den Grossen bach, danen abher so ist es ihr baider gemaindt, vntz an dz T ü e f f / t o b e 1,16 vnd Sond die sel- ben gemaindt, gemainelich Niessen vngefarlich, ohne alle geuerde, Denn wald Gampsswald,10s vnd Stauiniel,ut alss vorbembt ist, Sond die vorgenanten w al 1 i s s e r, und Jr / Erben, ob sy enweren, och niessen, Jnerhalb der Marckhen alss hienach beschaiden ist, be- sezen vnd entsezen, wie sy mügend,d an holz vnd wald, an wun vnd mit waid, mit ackher mit wissen,/ mit wassen, mit zwey, mit bechen, mit runssen vnd mit fliessendem, vntz vff den Brunen, der lit vnder dess Stossen17 Stadel, Guschgen15 halb, vnd dannen vff, vntz auf den Graft, vnd / von dem Brunen ab in den bach, der da gehaissen ist Samiun,18 danenhin, so sond sy baidenthalb, die leütc in dem kilchspill zu S c h a n n , vnd ir nachkomen vnd die wallisser vnd jre Erben / den vorgeschribnen wald Gampsswald10s Niessen zue Jro Noturfft gemainelich vnd vngeuahrlich, an Schwen- den 
1 und an Rüten, vn alle geuerd, vnss Guschgen Tobel19 die vorbenenpten / wallisser vnd Jre Erben, ob sy enweren, mügendd auch wol, vnd hond auch den gwalth, die vorgeschrib- nen Jre recht, an dem Erblechen an den vorbenenpten Güettern, ver- kauffen / vnd versetzen, wann sy wellendt, also dz dem vorgenanten kilchspill zu S c h a n , vnd Jren nachkomen Jren rechten vnschedlich vnd behalten syend, Were auch dass, dass die vorgenanten Leüth0 / Jnn dem kilchspill zue S c h a n oder Jre Nachkomen, kündpar Ehaffte Noth anfüele,f dass sy von S c h a n vnd von notwegen entweichen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.