Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/535/
— 535 — Ein Madt aüf dem Prenn - / stahl gelegen.4 Ein Stückhle aüf Bads Riedt, / ist Waid aigen, ligt mitten / in a 11 e n s t ä 11 e r A 1 g e m a i n 
5 Ein Mad vor dem Bad / züe N ö f e 1 s haist Badsriedt / stost rings vmb an a.lten-/ stätter Algemain6 p. 71 Ain Stückh in Hippers / Madt, gehört in die 3 / gemelte theil gemain / stost rings vmb an alten - / stätter algemain1 Ein Sechstentheil in dem / Dritel2 Zünst 10 Sch. Pfg. Gibt jezt Hannss Kayser / in Garmillen vnnd seine / mit- haften Der Hoff vnnd Güetter / genandt herren Veldt, / alles in einem Einfang / aüf Gapeschen3 gelegen. 4 AS. 1700, 363: « 
...premstall»; ebenfalls in der Herrschaft Feldkirch «vner- fünden». — 5 AS. 1700, 363: «Wie Görg Keckheysen ab Fresch berichtet seindt Virich vndt Jacob Diller züe Nofelss die Besiczere». 
— 6 AS. 1700, 363: «Voriger Keckheyssen berichtet Hannss Röderer Jacobs Sohn seye dermahliger Jnhabere, vndt von Hanssen Kayser Erkaüfft worden». p. 71 a AS. 1700, 364: Es Zinse nun die Tochter des 1698 genannten «Kayser». — «Hanss Brendles Wittib ab Schellenberg ohne dz selbe ein stückhl darahn züe haben vorgibt, vnd züe der coneurrenz alle hilff gegeben werden müss». — «Jahrlich 10 Sch. oder —fl.—.35.-». 1 AS. 1700, 364: «Dato noch vnerfahren». 
- 2 AS. 1700, 364: «vnbekhandt». Alle 'Stücke lägen in Österreich. — 3 AS. 1700, 365: « . .. herrenfeld, ietzt aber ein Stückh güeth der grosse ackher genant aüf der Egg, so Jacoben Hopp daselbsten besessen, ietzt aber die Statt Feldkirch ...». — 
Gapeschen, Gapelsch, JbL. 1911, 42; als Flurname in Schaan und Vaduz nachweisbar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.