Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/534/
— 534 — Ein Jaüchert ackhers in Benderer - / Veldt,3 stost aüfwerts and/ Landtstrass, oben an Hengst - / ackher.4e Ain B e i n d t bey der strass / neben züe an die Strass 
5 f p. 70 Ein Egertli züen Böschen11 Ein Stückhackher, genant / der Schilling,2 aüswerts / an die Strass 
b Ein Riedt stost an Peters/Graben, vnnd an die Gern- / main Waidt. Zünst Waissen ii fiertel gibt jezt amman lenhart / Brendlin sambt seinen / mithaften.0 Der Hoppenhof f3 im lehen- / brieff begriffen Stost züe / der einen langen seithen / an altenstet'ter algemain e AS. 1700, 286: F. «Jgnati Kübers 
Hengstackher», 'B. Landstrass, SCH. «Seba- stian 
Kiber», R. «Georg Bläsi». - 
/ AS. 1700, 286 f.: F. «Joss Thöni den all- ten», B. «Baschen 
Hassler», SCH. «Georgen 
Bläsi», R. «an die strass». 3 Benderer-Veldt, AS. 1700, 286: «benderer feld». 
- 4 Hengstackher, s. p. 65 in d. Urbar. — 5 AS. 1700, 286: «Eine Pündt bey der strass, worauf Josschen Sentis dermahlige Behaüsüng stehet. . . ». p. 70 a AS. 1700, 287: «Joss 
Thöni», B. gn. Herrschaft «vnd Georg .Marxens Erben», SCH. «ahn Johannes 
Hoppen», R. «Andreas Öhris Böschfeld». 
— b AS. 1700, 287: F. Gasse, B. «herren Hauptman 
Göldman», SCH. «Christa 
Latzer», R. «an die Allmend». 
— c AS. 1700, 288 nennt folgende Besitzer für «Bischoffs- Pündts-Erblehen»: «Johanness Risch, Joss Thöni der Jünge, Jacob Öhri Lehen- trager, Masche Mündle, Georg Brendle .... Joseph Heibert aüff Rotenberg, Jo: Thönis 
Erben, (289) Joseph Senti, Frantz Schentz zü Feldkirch, Georg Bläsi, Joseph Senti weithers, Abraham Senti, Johanness Föhr, Michael Marxer, Joss Öhri, Andreass Öhri der allte». 
- Zins (290), «Waitzen 2 Scheffel 3 Viertel«. 1 Böschen, Mauren,' unterhalb des Langmahd: JbL. 1911, 24; AS. 1700, 287: «Jst Eine Prütschen, die Egart genent...».-— 2 
Schilling, unbekannt; JbL. 1911, 98; AS. 1700, 287: «Schilling im böschveld gelegen...». 
- Das nächst folgende Stück kennt die AS. 1700 nicht. — 3 Hoppenhof, nicht im 
liechten- steinischen Staatsgebiet; AS. 1700, 363 bemerkt, dass der Hof in der Herrschaft Feldkirch liege. Er konnte nicht gefunden werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.