Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/525/
— 525 — Ein hanferen oben beim / haüssc Ein halb Maniimadt in der /Esch5 züe zwayen seithen / an der herr- schaft Eppen / Madt6 zür dritten an die / Vieh Waydt Den 4ten teül in zwey Manns / Maden in der Löwiss7 Ain Vierentheil in Poperer / Pritschen8 züe zwayen seithen / an der Closterherren Güett9 Ein Vierentheil in der Scherrerin3 / hoffstatt am haimbgar- 11 e n / Ein halb an die Strass / hinden an dz T o b e l10d p. 62 Zünst vermög Erblehen brieffs / von Wolff harten freyherren / von Brandiss,1 vnnd Verena / Gräffin von Werdenberg2/ seiner Gemahl Anno 1435 / bey verlüest des Erb / lehens Waissen 3 fiertel gelt : 5 Sch. Pfg. gibt jez Peter Marxer vnnd / mithaften c AS. 1700, 169 f.: .. . «ist ein 
einfang», F. «Silüester Marxers 
güth», B. gn. Herr- schaft, SCH. u. R. an die Landstrasse. — d AS. 1700, 170, unbekannt. 5 Usch, vermutlich Esche, AS. 1700 kennt das Stück nicht. — 6 Eppen-Madt, un- bekannt. Vielleicht mit einem in der AS. 1700,182 genannten «Ebenackher» iden- tisch, er soll unten an «Belzles 
ackher» stossen, sei aber gegen das Haus auf Rofenberg vertauscht worden. — 7 Löwiss, s. p. 27 Anmerk. 3 in d. Urbar. — 8 Poperer Pritschen, zu 
Popers, vgl. p. 27 Anmerk. 5 in d. Urbar; zu Pritschen- LUB. 1/2, 411 (Register). - 9 Closterherren Güett, 
s. p. 19 Anmerk. 1. - 10 AS. 1700, 170 bemerkt: «Vorgehendte disse vier Stückh seindt, gott waists, wohin vnd in wessen hande gerathen»; 
Tobel, Tobel, Mauren VII; ]bL. 1911,108. p. 62 1 Wolfhart III. von Brandis (f 1456). — 
2 Verena, Gräfin von Werdenberg- Bludenz, Gemahlin des vorgenannten Wolfhart von Brandis.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.